Kunst & Kultur
Schreibe einen Kommentar

10. Atelierspaziergang: Die regionale Kunstszene lädt zur Werkstattschau

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

„Ist das Kunst, oder kann das weg?" – lautet das aktuelle Tournee-Motto des Komikers Mike Krüger. Vom Kulturkritiker Karl Kraus ist der Satz überliefert. „Kunst ist etwas, was so klar ist, dass es niemand versteht." Das Begreifen von Skizziertem, Gemaltem, Modelliertem ist nicht immer leicht. Da hilft nur der Besuch bei den Produzenten – bei einem Atelierspaziergang.

Atelier 3a (Foto: Martin Neumann)

Atelier 3a (Foto: Martin Neumann)

Atelier Barbara Toenne

Atelier Barbara Toenne

 

In diesem Jahr lädt die Region Hannover zum zehnten Mal dazu ein, Künstlerinnen und Künstler in Stadt und Umland zu besuchen und zu befragen. An den Sonntagen 22. und 29. Mai öffnen von 11 bis 18 Uhr insgesamt 41 professionell tätige Kunstschaffende ihre Arbeitsräume und freuen sich auf neugierige und interessierte Besucher. Sie zeigen ihre Arbeiten, erklären Techniken und erläutern Hintergründe und Inhalte – alles in netter und entspannter Atmosphäre. Ob Malerei, Zeichnung, Druckgrafik, Installation, Lichtkunst oder Bildhauerei, die Bandbreite ist groß. Die beste Gelegenheit also, Kunst zu schauen und auch zu kaufen, denn speziell zum Atelierspaziergang gibt es in einigen Ateliers Kunst zum günstigen Preis.

Das Programmheft für den Atelierspaziergang 2011 liegt ab Ende April in Bibliotheken, Museen, Freizeiteinrichtungen, Cafés und Restaurants aus; es kann auch unter www.hannover.de abgerufen oder telefonisch bestellt werden unter 0511/616-22073

Kategorie: Kunst & Kultur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.