Region
Schreibe einen Kommentar

aquaLaatzium eröffnet Neubauprojekt aquaFit am 30. April 2011

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.
Neubau des Aqua Laatzium

Neubau des Aqua Laatzium

Das Erfolgskonzept aquaLaatzium setzt mit dem Erweiterungsbau aquaFit neue Maßstäbe im Bereich Gesundheit und Erholung in der Stadt Laatzen.

Nach 2 Jahren Bauzeit ist der Tag der Eröffnung jetzt da und der Trainingsbetrieb mit seinen derzeit rund 1.600 Mitgliedern kann aufgenommen werden. Am 30.April 2011 um 15 Uhr werden Geschäftsführer und Bauherr Carsten Otte, Laatzens Bürgermeister Thomas Prinz und Aufsichtsratsvorsitzender Ernesto Nebot Pomar die Türen zum Neubau aquaFit freigeben.

Vielseitige Sport- und Fitnessangebote im Neubau

Besuchern und den rund 1.600 bestehenden Mitgliedern des aquaLaatziums bietet der Neubau aquaFit künftig vielseitige Neuerungen auf zwei Ebenen an. So finden sich gleich 3 neue Kursräume mit großzügiger Außenterrasse. Es werden sportliche Aktivitäten wie Indoor-Cycling, Stepp-Aerobic und Yogakurse der traditionellen Stilrichtung angeboten. Ein besonderes Augenmerk legten die Bauherren zudem auf die Einrichtung eines Fitnesspools, der neben dem bestehenden Schwimmbad nun die zweite größere Wasserfläche der Anlage darstellt.
Ein weiterer Schwerpunkt wird in Zukunft auf dem Bereich des Kraft- und Ausdauertrainings liegen. Mit Hilfe von rund 150 modernsten Geräten der neuesten Generation auf dem Fitnessmarkt können Besucher auf der mit Echtholzparkett ausgelegten Trainingsfläche ihren sportlichen Ehrgeiz ausleben.

Neuerungen im Saunadorf runden den Umbau ab

Zusätzlich zum Erweiterungsbau aquaFit ist auch das bereits bestehende Saunadorf gewachsen. So finden Besucher nun 14 Saunen und Dampfbäder zum Entspannen. Das neue Suuri-Saunahaus mit bis zu 70 Sitz- und Liegeplätzen wird besondere Erlebnisaufgüsse anbieten und auch als Ort der Kommunikation bei den Saunagästen dienen.

Schwimmfläche vergrößert sich auch im Freien

Neben dem wettkampftauglichen 25Meter Becken für Schulsport und Vereinsschwimmen, wird das Angebot für Hobby-Schwimmer in Zukunft auch um eine feste Rücken- und Schnellschwimmbahn im aqualaatzium erweitert. Der Naturbadesee mit großzügiger Liegefläche steht ab Sommer wieder für Ferienspaß am Wasser zur Verfügung. Derzeit dauern die Außenarbeiten im Grünen noch an.

Von der Idee zum Planungsauftrag

Am Anfang ging es nur um die Idee einen Fitnesspool anzubauen, der die große Nachfrage nach aquaKursen befriedigen sollte. Die schwerelose Leichtigkeit im Wasser zu trainieren sorgte für überfüllte Kurse und zu wenig zur Verfügung stehender Wasserfläche. Die Amortisation dieses Beckens sollte über die Erweiterung des Fitnessbereiches realisiert werden, da hier bereits auf nur 300qm Trainingsfläche mit nur einem Kursraum Engpässe sichtbar wurden.
Schließlich entschied sich die Stadt Laatzen mit der Schließung des Rethener Bades für ein 7-Bahnen wettkampftaugliches Sportbecken im aquaLaatzium und schon waren die Planer mit dem Erweiterungsbau aquaFit beschäftigt.

Weitere Informationen finden Sie auch im Internet unter www.aqualaatzium.de

Kategorie: Region

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.