Allgemeine Nachrichten
Schreibe einen Kommentar

Landeshauptstadt Hannover lädt ein zum 2. Integrationsforum am 6. Mai

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Mit dem Lokalen Integrationsplan (LIP), der unter breiter Beteiligung der Stadtgesellschaft entstanden ist, hat die Landeshauptstadt Hannover 2008 die Integrationspolitik auf eine neue Grundlage gestellt. Ein wichtiger Bestandteil der Bürgerbeteiligung war dabei das erste Integrationsforum im Jahr 2007. Drei Jahre nach dem Startschuss ist nun erneut die Stadtgesellschaft aufgerufen, ihre Meinung einzubringen.

Inzwischen befinden sich die meisten der im LIP festgelegten 243 Handlungsansätze in der Umsetzung. Im zweiten Integrationsforum unter dem Titel "Integration macht Fortschritte!?" sollen gute Ideen vertieft und neue Ideen entwickelt, weniger gute Ansätze bei Bedarf verändert oder verworfen werden. Geplant ist eine kritische Sichtung, Verbesserung und gegebenenfalls Ergänzung der konkreten Handlungsansätze.

Das zweite Integrationsforum findet am 6. Mai 2011 (Freitag) von 14.30 bis 19.30 Uhr im Freizeitheim Vahrenwald, Vahrenwalder Straße 92 statt. Anmeldungen werden noch bis zum 4. Mai entgegengenommen. Wer vorab Vorschläge, Hinweise, Anregungen für das Integrationsforum einbringen möchte, hat dazu ebenfalls noch Gelegenheit. Alles, was bis zum 3. Mai eingeht, wird berücksichtigt. Beides geht an: Büro Oberbürgermeister, Integration, Politik und Verbände, Rathaus, Trammplatz 2, Fax: 168-44025, Mail: 15.21.in@hannover-stadt.de. Unter Telefon 168-41446 sowie im Internet unter www.integration-hannover.de gibt es weitere Informationen und den Veranstaltungsflyer.

Das Programm beginnt um 14.30 Uhr mit der Eröffnung durch Oberbürgermeister Stephan Weil. Im Anschluss spricht Dr. Helmuth Schweitzer, Integrationsbeauftragter der Stadt Essen. Ab 15.15 Uhr zeigt das Junge Schauspiel Hannover ein extra für diesen Anlass einstudiertes szenisches Spiel. Um 15.25 Uhr werden die fünf Fachforen vorgestellt, in denen nach einer kurzen Kaffeepause ab 16 Uhr parallel die Themenfelder des LIP bearbeitet werden: Bildung, Wirtschaft, Soziales, Stadtleben sowie Demokratie und Stadtverwaltung. Die Ergebnisse der von internen und externen ExpertInnen begleiteten Fachforen werden von 17.30 bis 18.30 Uhr vorstellt, von 18.30 bis 19 Uhr steht die Abschlussdiskussion auf dem Programm. Das Integrationsforum klingt aus mit Musik und einem kleinen Imbiss.

Kategorie: Allgemeine Nachrichten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.