Sport
Schreibe einen Kommentar

Peter Rühmkorb neuer Trainer beim OSV

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

 

osv-hannoverDer OSV Hannover, Aufsteiger in die Fußball-Landesliga, nimmt einen Trainerwechsel vor. Jörg Goslar, der die Mannschaft im März 2011 übernahm und zur Meisterschaft in der Bezirksliga führte, bat die Verantwortlichen der Bothfelder um Vertragsauflösung. Goslar wechselt zum nordthüringischen Klub Wacker Nordhausen, bei dem der Fußballlehrer auf halbprofessioneller Basis arbeiten kann. „Das ist eine tolle Chance für Jörg Goslar", äußerte Sportchef Wolfgang Kirchner Verständnis für das Ansinnen des bisherigen Trainers. Als Nachfolger präsentierte Kirchner mit Peter Rühmkorb einen alten Bekannten. Rühmkorb war als Spieler in 44 Bundesligaeinsätzen für Hannover 96 am Ball. Von 1976 bis 1978 und in der Saison 1981/82 bestritt Rühmkorb 88 Begegnungen für den OSV Hannover in dessen Glanzzeit in der Amateur-Oberliga Nord. Weitere Stationen als Spieler waren Preußen Hameln und der Lüneburger SK. Als Trainer war Peter Rühmkorb zuletzt zehn Jahre beim TuS Kleefeld tätig und formte diesen Verein zu einer der besten Adressen im hannoverschen Fußball. OSV-Vorsitzende Bianka Heublein und Teammanager Andreas Lahmann freuen sich über die gelungene Verpflichtung des routinierten Übungsleiters. „Peter Rühmkorb kennt die Landesliga wie kaum ein anderer" betonte Lahmann. Mit ihm wollen wir die stetige Aufwärtsentwicklung unseres Vereins fortsetzen", wünschte sich Heublein.

www.osv-hannover.de

Kategorie: Sport

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.