Kunst & Kultur
Schreibe einen Kommentar

Klassik und Jazz im Neuen Rathaus: „strings meet voice“

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Die Konzertreihe "Klassik und Jazz im Neuen Rathaus" der Musikschule der Landeshauptstadt Hannover wird fortgesetzt. Am Donnerstag (30. Juni) spielt um 19.30 Uhr im Mosaiksaal des Rathauses, Trammplatz 2, unter dem Titel "strings meet voice" das "Ellern Quartett" gemeinsam mit der Mezzosopranistin Johanna Krödel. Eintrittskarten gibt es an der Abendkasse zum Preis von zehn Euro, ermäßigt fünf Euro.

"Kalenderblätter" heißt das neue Programm des Ensembles und hat die Farben und Stimmungen der Jahreszeiten zum Thema. "Il quattro stagioni" von Antonio Vivaldi, "Las Cuatro Estaciones Portenas" von Astor Piazzolla sowie klassische und neue Lieder bringen im Gewand von Barock und Tango oder als romantisches Lied die Jahreszeiten zum Klingen.

Das "Ellern-Quartett" ist ein Ensemble, das klassische Programme mit neueren Klängen verbindet, häufig zusammen mit Johanna Krödel. Seine Mitglieder sind Guido Eva (Violine), Lisa Hinnersmann (Violine), Birte Kuck (Viola) und Amelie Birkner (Violoncello). In dieser Spielzeit ist es in der Schauspielhausproduktion "Kunst wird woanders gebraucht, als wo sie rumsteht" zu sehen. Johanna Krödel sammelte neben ihrer Tätigkeit als Gesangslehrerin und Konzertsängerin vielfältige Erfahrungen im Jazz-Rock-Pop-Bereich und auf der Opernbühne.

Kategorie: Kunst & Kultur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.