Sport
Schreibe einen Kommentar

Blindenfussball Bundesliga

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.
Blindenfussball Bundesliga

Unter dem Motto "Mit Fußball in die Mitte der Gesellschaft" geht die BLINDENFUSSBALL-BUNDESLIGA für den Behindertensport beispielhafte Wege: Künftig sucht die europaweit einzigartige Spielserie für blinde und sehbehinderte Menschen bewusst den Weg in die Öffentlichkeit. Gespielt  wird in den Jahren 2011 – 2013 auf zentralen öffentlichen Plätzen. So soll ein breites Publikum für die herausragenden Leistungen behinderter Menschen sensibilisiert werden. Die Schirmherrschaft über die BLINDENFUSSBALL-BUNDESLIGA hat Bundespräsident Christian Wulff übernommen.

Der letzte Spieltag der aktuellen Saison am Samstag, 2. Juli 2011, findet in Hannover statt. Unmittelbar hinter dem Neuen Rathaus (Trammplatz 2) wird auf einem Kunstrasenspielfeld ganztägig Blindenfußball gespielt. Besonderer Höhepunkt ist die Ehrung des neuen Deutschen Meisters im Blindenfussball gegen 18 Uhr.

Informationen zur BLINDENFUSSBALL-BUNDESLIGA finden Sie online unter www.blindenfussball.de

Die Veranstaltung findet in Zusammenarbeit mit der Landeshauptstadt Hannover statt.

Bereits seit dem Jahr 2008 initiiert die Sepp-Herberger-Stiftung des Deutschen Fußball-Bundes gemeinsam mit dem Deutschen Behindertensportverband sowie dem Deutschen Blinden- und Sehbehindertenverband die BLINDENFUSSBALL-BUNDESLIGA. An dieser
europaweit einzigartigen Spielserie für blinde und sehbehinderte Menschen beteiligen sich aktuell neun Mannschaften aus ganz Deutschland.
Gespielt wird mit einem Rasselball auf einem 40 x 20 m großen Kunstrasenspielfeld. Es spielen jeweils vier Feldspieler und ein Torwart gegeneinander. Der Torwart selbst ist sehend. Durch Zurufe untereinander sowie von außen durch sogenannte Guides orientieren sich die Spieler auf dem Spielfeld.

Geplante Abläufe in Hannover

  • 09:00 Uhr Eintracht Braunschweig – FC St. Pauli
  • 10:30 Uhr SG Würzburg/Mainz – PSV Köln
  • 12:30 Uhr BBSV/LFC Berlin – VfB Gelsenkirchen
  • 14:00 Uhr FC St. Pauli – Chemnitzer FC
  • 15:30 Uhr PSV Köln – SF Blau-Gelb Marburg
  • 17:00 Uhr Eintracht Braunschweig – MTV Stuttgart

Im unmittelbaren Anschluss an die letzte Partie findet die Ehrung des neuen Deutschen Meisters im Blindenfußball statt.

Das sportliche Geschehen wird begleitet durch ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm und Informationsstände. In Zusammenarbeit mit dem Blinden- und Sehbehindertenverband Niedersachsen (BVN) wird beispielsweise über die Behinderung Blindheit informiert.
Mitmachangebote bieten allen Interessierten die Möglichkeit, selbst zu erfahren, was es bedeutet, seine Umgebung nicht mit den Augen wahrnehmen zu können.

Kategorie: Sport

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.