Senioren
Schreibe einen Kommentar

Landeshauptstadt eröffnet ersten Pflegestützpunkt

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Am Freitag, 1. Juli, wird um 10 Uhr das neue Stadtbezirksbüro des Kommunalen Seniorenservice Hannover (KSH), Ricklinger Stadtweg 46 eröffnet – und damit der erste "Pflegestützpunkt". Das Stadtbezirksbüro ist eine von drei Anlaufstellen des Stützpunktes.

Durch die "Pflegestützpunkte" sollen trägerneutral und an einem Ort die wichtigsten Fragen rund um das Thema Pflege und allgemein zur Seniorenarbeit geklärt werden – um so Pflegebedürftigen oder ihren Angehörigen Mühen und Wege möglichst zu ersparen.

Die Einrichtung der Pflegestützpunkte im Sinne des Pflegeweiterentwicklungsgesetzes erfolgt in konzeptioneller Zusammenarbeit mit der Region Hannover und mit finanzieller Unterstützung durch die Pflegekassen.

Die Stadt Hannover richtet zwei Pflegestützpunkte mit insgesamt sechs Anlaufstellen ein.

Anlaufstellen des ersten Stützpunktes befinden sich neben dem Stadtbezirksbüro Ricklingen im SeniorenServiceZentrum im Ihmezentrum und in der Begegnungsstätte Herrenhausen.
Der zweite Pflegestützpunkt mit den Anlaufstellen Altenwohnanlage Luise-Blume-Stiftung in Bothfeld, der Begegnungsstätte Misburger Rathaus und im Stadtbezirksbüro Bemeroder Rathaus soll zum 15. September 2011 folgen.

An jedem Werktag stehen MitarbeiterInnen des KSH für Beratungen durch den Pflegestützpunkt 1 zur Verfügung. Und zwar in

  • Begegnungsstätte Herrenhausen,
    Herrenhäuser Str. 52
    :
    montags   8 bis 13 Uhr
    mittwochs  9 bis 13 Uhr
  • Stadtbezirksbüro Ricklingen,
    Ricklinger Stadtweg 46
    :
    dienstags  9 bis 13 Uhr
    mittwochs  9 bis 13 Uhr
  • SeniorenServiceZentrum,
    Ihmepassage 5 (Zugang über Blumenauer Str.):
    donnerstags  9 bis 18 Uhr
    freitags   9 bis 13 Uhr

Mit Einrichtung des Pflegestützpunkts 2 im Herbst werden weitere Beratungszeiten an den zusätzlichen Orten hinzukommen.

Kategorie: Senioren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.