Linden-Limmer
Schreibe einen Kommentar

Skaten auf dem Küchengarten

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Stellvertretender Bezirksbürgermeister Rainer-Jörg GrubeDer Küchengarten in Bewegung, aber wie lange noch?

Unter dem Motto "Völlig abgefahren" veranstaltet der Bereich Offene Kinder- und Jugendarbeit der Landeshauptstadt Hannover zwei Aktionstage für Kindern und Jugendliche auf dem Platz. Parcour für Inliner, Skater, BMXer und Fußball spielen auf dem Streetsoccercourt für Jungs und Mädchen von 6 bis 20 Jahren.

03. Juli und 30. August 2008 – www.freiraum-hannover.de

 

Leider haben einige Anwohner bereits seit letztem Jahr eine Einschränkung des Skatens auf dem Küchengartenplatz durchgesetzt. Schilder weisen darauf hin, dass es wünschenswert ist, nur noch dienstags, donnerstags und samstags auf dem Platz zu skaten.

Da diese Regelung aber von vielen nicht sonderlich beachtet wurde, soll ab nächster Woche ein Parkranger für die Umsetzung dieser Lösung sorgen.

Wo dabei die Grenze gezogen wird, ist völlig unklar. Die überwiegende Mehrheit nutzt den Platz gerne mit ihren Kindern zu allen möglichen Aktivitäten. Der allgemeine Tenor ist, dass die Skater eher den Platz bereichern als stören. Dass eine Minderheit sich vom Lärm, der durch das Skaten entsteht, gestört fühlt, sollte nicht zu Lasten der Kinder und Jugendlichen geregelt werden.

Kategorie: Linden-Limmer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.