Politik
Schreibe einen Kommentar

Piratenpartei Hannover veröffentlicht Wahlprogramm für die Kommunalwahlen 2011

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.
Regionsversammlung der Piratenpartei

Regionsversammlung

In basisdemokratischer Abstimmung der anwesenden Mitglieder hat die Regionsversammlung der Piratenpartei am Donnerstag, den 28.07.2011 im FZH Lister Turm das Wahlprogramm für die Kommunalwahlen 2011 fertiggestellt.
Punkte wie “keine allgemeine Tempo-30-Zone”, der Ausbau der D-Linie (U-Bahn Tunnel), Einrichtung eines Altlastenfonds (De Haen Platz) und die Abschaffung der Umweltzone sind Teile des Programms.

Das Programm steht online unter der Adresse http://wahl.piratenhannover.de/programm/ zur Verfügung.

In diesem Wahlportal finden sich auch viele Profile und Bilder der Kandidaten der Piratenpartei.

53 Kandidaten, davon 12 Parteilose, schickt die Piratenpartei für über 100 Kandidaturen ins Rennen.

Die Piraten kandidieren für die Regionsversammlung, den Rat der Stadt Hannover, einige Stadtbezirksräte der Stadt Hannover , die Räte der Städte Burgdorf, Burgwedel, Laatzen, Hemmingen und die Ortsräte der Städte Laatzen und Mandelsloh.

Piraten, dass sind engagierte, junge und junggebliebene politisch interessierte Menschen, Familienväter- und Mütter, Erwerbslose, Rentner, Studenten und Menschen aus allen Berufsgruppen – also ganz normale Bürger.

Wir freuen uns, dass die Inhalte und Themen der Piratenpartei für so einen großen bunten Strauss an Kandidaten für die Kommunalpolitik gesorgt haben.

Kategorie: Politik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.