Familien
Schreibe einen Kommentar

Erfolgreiche Spendenaktion für „Kleine Herzen Hannover“ auf dem Maschseefest

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.
Leni (li., 6 J.), Tochter von Tastenteufel Andy Lee, sammelte auf dem Maschseefest am letzten Mittwoch gemeinsam mit weiteren sechs „Herzensengeln“ Spenden für herzkranke Kinder in der MHH. Maxim Voß (Mitte) engagiert sich gerne für soziale Projekte. (Foto: Axel Herzig)

Die Tochter von Tastenteufel Andy Lee, sammelte auf dem Maschseefest (Foto: Axel Herzig)

Wenn Engel erscheinen…

…, schließt der Himmel hinter ihnen seine Pforten, und die Herzen der Menschen öffnen sich. So geschah es auch, als sieben „Herzensengelchen“ am letzten Mittwoch ihren großen Auftritt auf dem Maschseefest hatten. Sorgsam begleitet von Mitgliedern des Vereins „Kleine Herzen Hannover“ sammelten sie für die Betreuung von herzkranken Kindern und deren Angehörigen in der Medizinischen Hochschule und verteilten Informationsmaterial. Kaum einer der Feiernden konnte sich dem Charme der geflügelten Himmelsboten in ihren langen weißen Kleidern entziehen. 600 Euro kamen innerhalb weniger Minuten zusammen!

„Das ist ein tolles Ergebnis, aber viel wichtiger ist, dass wir auch in dieser Umgebung viele Menschen für die Probleme von Familien mit herzkranken Kindern interessieren konnten“, so die Stellvertretende Vorsitzende der „Kleinen Herzen Hannover“, Ira Thorsting. Die Spenden werden unter anderem in psychologische Betreuung und in den weiteren Ausbau der Herzkind-Stationen fließen.

Die Idee zu der „Herzensengel“-Aktion stammt von Nicole Voß, die in der Altstadt ein Geschäft für Kindermode betreibt und die „Kleinen Herzen“ tatkräftig unterstützt.

Und selbst ein (Tasten)teufel machte mit: Andy Lee, Rock´n´Roll-Pianist und Hannoversche Musiklegende, stellte seine Bühne zur Verfügung. Kein Wunder: Eines der Engelchen ist seine Tochter Leni!

Himmlische Zustände!

 

Kategorie: Familien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.