Sport
Schreibe einen Kommentar

Hannover 96 trifft auf den FC Sevilla

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

hannover96

In der Qualifikation zur Europa League trifft Hannover 96 auf den spanischen Vertreter FC Sevilla. Die Stimmen zur Auslosung: 96-Präsident Martin Kind: "Das ist für uns ein Hammerlos. Sehr schwierig, aber wir stellen uns dieser Herausforderung."

Sportdirektor Jörg Schmadtke: "Gegen den top gesetzten Klub zu spielen, ist eine besondere Herausforderung. Ich finde es für unsere Fans sehr attraktiv. Bei uns muss alles passen, damit ein Weiterkommen möglich ist."

Das Playoff-Hinspiel in der UEFA Europa League zwischen Hannover 96 und dem FC Sevilla am Donnerstag, 18. August,
wird live im ZDF übertragen. Die Begegnung in der AWD-Arena beginnt um 20.30 Uhr.  

Die Anstoßzeit im Rückspiel am 25. August in Sevilla steht noch nicht fest. 

https://www.youtube.com/watch?v=TjsDb-oz3U

http://www.youtube.com/watch?v=-TjsDb-oz3U

96-Trainer Mirko Slomka: "Der FC Sevilla ist eine Top-Mannschaft und das schwerste Los, das wir hätten bekommen können. Für uns ist das ein Ansporn. Wir sehen es als Herausforderung an, gegen so einen Gegner beste Leistung zu zeigen. Ich bin froh, dass wir zuerst das Heimrecht haben. So können wir vorlegen. Ich gehe davon aus, dass die AWD-Arena, in unserer Hand sein wird und dass unsere Fans uns unglaublich pushen werden, weil sie natürlich auch wissen, wie schwer dieses Los ist. Ich erwarte ein ausverkauftes Spiel mit fantastischer Stimmung."

96-Kapitän Steven Cherundolo: "Ich freue mich, dass das Hinspiel zuhause in Hannover stattfindet. Nach den bisherigen Ergebnissen in der Europa League sollte man sich davor hüten, den Gegner zu unterschätzen oder über zu bewerten. Er werden sicherlich zwei harte Spiele und eine große Herausforderung, aber wir freuen uns generell auf die Play-Offs der Europa League."

96-Mittelfeldspieler Sergio Pinto: "Ich habe die Auslosung zuhause verfolgt und als ich die Töpfe gesehen habe, hatte ich schon die Vorahnung, dass wir Sevilla erwischen. Wir wollen unbedingt in die Gruppenphase, deswegen müssen wir den Gegner jetzt so nehmen, wie er kommt. Dadurch, dass wir zuerst ein Heimspiel haben, wollen wir ein gutes Ergebnis erzielen und dann nach Sevilla fahren und gucken, was möglich ist. Der FC Sevilla hat eine gute Mannschaft, aber wir haben in der letzten Saison gezeigt, was wir können und das wollen wir nun auch fortsetzen. Angst haben wir nicht."

www.hannover96.de

Kategorie: Sport

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.