Kunst & Kultur
Schreibe einen Kommentar

Ausstellung im Schloss Landestrost: Bilder und Plastiken von Bernd-Wolf Dettelbach

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.
Plastik von Bernd-Wolf Dettelbach

Plastik: Bernd-Wolf Dettelbach

Arbeiten „o.T." sind seine Sache nicht. Bernd-Wolf Dettelbach will Geschichten erzählen. Die entwickelt er, während er arbeitet. Am Anfang steht eine ungefähre Idee, die in dem Maße weiter wächst, wie sich die das Werk entwickelt – so lange, bis der Künstler das Gefühl hat, ein Ziel erreicht zu haben. Das gilt sowohl für seine plastischen Arbeiten als auch für die Malerei. Immer geht es dabei um „Menschlein, die versuchen, irgendwie in der die Welt zurechtzukommen", wie er sagt. Bilder und Plastiken des hannoverschen Künstlers sind vom 3. September bis 16. Oktober 2011 im Schloss Landestrost in Neustadt zu sehen.

Bernd-Wolf Dettelbachs zierliche Plastiken wirken auf den ersten Blick heiter und freundlich. Man sieht kleine Häuser, hohe Baumstämme, große Blätter. Höhlenartige Öffnungen in pflanzlich anmutenden rundlichen Formen, durch kleine Leitern verbunden, deuten weitere Behausungen an. Auf dem weißen Farbgrund stehen vielfarbige Bemalungen, die zunächst dekorativ wirken. Bei genauem Hinsehen erkennt man dann aber Motive wie Flugzeuge, Totenköpfe oder den Schriftzug „Klage". Damit ähneln sie Graffiti im urbanen Raum, die als Störung der bestehenden Ordnung verstanden werden können. Und die kleinen Häuser stehen schief, sind übereinander geschichtet und umwuchert von Schlingpflanzen und riesigen Blättern. Wer will, kann hier durchaus etwas Bedrohliches wahrnehmen – die scheinbare Idylle ist gar keine.

Bernd-Wolf Dettelbachs Malerei ist expressiv, dynamisch und kraftvoll. Da steht ein Mann mit angewinkelten Armen auf einem Seil, das über eine Landschaft gespannt ist. Er scheint sich an etwas festzuhalten, das nicht eindeutig bestimmbar ist. Ein anderer versucht, mit einem Huhn in der einen und einem Fisch in der anderen Hand das Gleichgewicht zu halten. Diese merkwürdigen Konstellationen und Geschichten entstehen aus einem Prozess, während dessen das anfangs klare Bildmotiv immer weiter übermalt wird, bis es unter den energisch gesetzten Pinselstrichen nur noch andeutungsweise sichtbar ist. Trotzdem und gerade deshalb wirken die Bilder sehr kraftvoll und präsent.

Ausstellung: Bernd-Wolf Dettelbach – Malerei und Plastik

Schloss Landestrost, Schlossstr. 1, 31535 Neustadt

3. September bis 16. Oktober 2011

Öffnungszeiten: Di. bis Do. 10.00 bis 16.00 Uhr, Fr. 10.00 bis 13.00 Uhr,

Sa. u. So. 14.00 bis 17.00 Uhr, Eintritt frei

Eröffnung: Freitag, 2. September 2011, 19.00 Uhr

Einführung: Dr. habil. Beatrix Nobis

Kategorie: Kunst & Kultur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.