Senioren
Schreibe einen Kommentar

AWO Vorsorge-Ordner: Alles mit einem Griff auf einen Blick

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

awoDer AWO Bezirksverband Hannover e.V. bietet mit seinem AWO Vorsorge-Ordner eine Möglichkeit, alle wichtige persönlichen Informationen, Checklisten oder Patientenverfügungen mit einem Griff auf einen Blick geordnet zusammenzustellen.

Der Ordner „Vorsorge … was wirklich wichtig ist" ist ein von Experten der Arbeiterwohlfahrt kompetent und aktuell zusammengestelltes Werk mit Formularen, heraustrennbaren Notfallbögen, Vorsorge – Entscheidungen, Patientenverfügungen, Vollmachten, Testament und allen Angaben zur persönlichen und gesundheitlichen Situation.

„Vorsorgen heißt: selbst entscheiden, was wirklich wichtig ist, und das nicht erst im Alter", sagt Axel Plaue, der Bezirksvorsitzende der Arbeiterwohlfahrt. „Die Gesellschaft und unser Zusammenleben haben sich verändert. Wir können nicht mehr sicher sein, dass im Notfall, dass in Abschiedszeiten jemand da ist, der das Richtige für uns entscheidet. Deswegen wird immer mehr über die Notwendigkeit von Vorsorgevollmachten und Patientenverfügungen diskutiert, eine kontinuierliche Diskussion zur Ethik der Sterbebegleitung gewünscht und eine Verbesserung der Hospiz- und Palliativversorgung gefordert. Diese Entwicklung trägt auch dazu bei, dass immer mehr Menschen ihre persönliche Vorsorge treffen möchten – und mit unserem AWO Vorsorge-Ordner möchten wir Sie gerne dabei unterstützen."

Der AWO Vorsorge-Ordner basiert auf Erfahrungen aus zahlreichen Sozial-Einrichtungen der AWO – vom Kindergarten über Beratungs- und Bildungsstätten bis hin zu Pflege- und Hospiz-Diensten – und wurde unter kompetenter medizinischer und juristischer Beratung erstellt. Übersichtlich gestaltet, sorgfältig durchdacht, kurz und prägnant, bündelt er Formulare, Verfügungen und wichtige Informationen an einem Ort. Ein unschätzbarer Vorteil, wenn rasch gehandelt werden muss und keine Zeit für Papierkram bleibt. Außerdem liefert der AWO Vorsorge-Ordner auch wichtige zusätzliche Informationen über die rechtliche Situation, über Beratungsangebote, Hospize, Palliativ – und Pflegedienste.

„Auf den AWO Vorsorge-Ordner können Sie sich immer verlassen. Mit diesem Ordner haben schon viele unserer Mitglieder, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Freundinnen und Freunde einen wichtigen Schritt der Selbstbestimmung getan", betont Axel Plaue.

Der AWO Vorsorge-Ordner des AWO Bezirksverbandes Hannover e.V. kostet 15,00 Euro plus Versandkosten. Er ist erhältlich über AWO Kreisverbände, Beratungsstellen oder Einrichtungen in Ihrer Nähe, oder direkt beim AWO Bezirksverband per Mail, Betreff: Vorsorgeordner, bei sabine.reichert [at] awo-bvh.de.

Kategorie: Senioren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.