Region
Schreibe einen Kommentar

Junge Talente musizieren in Neustadt

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Kultursommer 2011
Junge Talente musizieren in Neustadt: Abschlusskonzerte der 10. Sommerakademie für musikalisch Hochbegabte

Mit vier Jahren Musikunterricht, mit sechs Jahren erste Auftritte. Das musikalische Talent von Wolfgang Amadeus Mozart wurde bekanntlich früh entdeckt und weiterentwickelt. Auch die Hochschule für Musik und Theater Hannover fördert angehende Musiker und Komponisten schon von Kindesbeinen an. Einmalig in seiner Art in Deutschland unterrichtet das Institut für Früh-Förderung musikalisch Hochbegabter (IFF) Jugendliche im Alter von 13 bis 18 Jahren in verschiedenen Spielarten der Musik. Seit 2004 nimmt eine Vorklasse sogar Grundschulkinder ab neun Jahren auf.

Höhepunkt eines jeden Studienjahres ist die Sommerakademie auf Schloss Landestrost, die von der Stiftung Kulturregion Hannover und der Bruno-Frey-Stiftung für musikalisch Früh- und Hochbegabte gefördert wird. Während die Frühstudierenden sich im laufenden Jahr auf den wöchentlichen Unterricht in drei Hauptfächern konzentrieren (Instrument, Musiktheorie und Gehörbildung, Rhythmische Erziehung), erleben sie bei der Sommerakademie andere Arten des Herangehens an Musik, andere Herausforderungen, andere Möglichkeiten der Entschlüsselung und Entfaltung ihrer Talente. Internationale Gastdozenten lehren Improvisation, Komposition, Rhythmik oder Tanz.

Einen Höhepunkt bildet schließlich die Arbeit mit Orchester: Für junge Musikerinnen und Musiker ist es eine  wertvolle Erfahrung, solistisch mit Orchester spielen zu dürfen. Diese letzte Phase der Sommerakademie mündet in das öffentliche Abschlusskonzert am Sonntag, 21. August, um 17 Uhr in der Liebfrauenkirche in Neustadt am Rübenberge.

Hier erwartet das Publikum ein abwechslungsreiches, vielfarbiges Programm mit Frühstudierenden, die von der „Studentischen Philharmonie Hannover" unter Leitung von Martin Lill begleitet werden.

Zwei weitere öffentliche Veranstaltungen hält die Sommerakademie in den Räumlichkeiten des Neustädter Schlosses bereit: Am 18. August um 19 Uhr die Abschlussveranstaltung des Improvisationskurses und am 21. August, um 11 Uhr, eine Matinée mit Solo- und Kammermusikbeiträgen der Frühstudierenden (jeweils im großen Saal von Schloss Landestrost).

Konzerte der 10. Sommerakademie des IFF

  • Improvisationsabend mit Frühstudierenden des IFF
    Donnerstag, 18. August 2011, 19 Uhr, Schloss Landestrost, Großer Saal, Schlossstraße 1, Neustadt am Rübenberge, Eintritt: frei
  • Kammermusikmatinée mit Frühstudierenden des IFF
    Sonntag, 21. August 2011, 11 Uhr, Schloss Landestrost, Großer Saal, Schlossstraße 1, Neustadt am Rübenberge, Eintritt: frei
  • Abschlusskonzert  der IFF-Sommerakademie
    Studentische Philharmonie Hannover

    Musikalische Leitung: Martin Lill
    Sonntag, 21. August 2011,17 Uhr
    Eintritt: 10 Euro/ermäßigt  5 Euro
    Liebfrauenkirche, An der Liebfrauenkirche 5-6
    Neustadt am Rübenberge

Veranstalter:
Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover Institut zur Früh-Förderung musikalisch Hochbegabter (IFF)
Emmichplatz 1, 30175 Hannover

Kartenvorverkauf:
Region Hannover, Team Kultur
Schloss Landestrost
Schlossstr. 1, 31535 Neustadt am Rübenberge
Fon: (05032) 899 154
kultur@region-hannover.de

Kategorie: Region

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.