Wirtschaft
Schreibe einen Kommentar

Stromsparen im Gewerbe: so geht’s

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

In sieben neuen Broschüren gibt proKlima konkrete Energiespartipps für unterschiedliche Branchen

Neue Gewerbebroschüren von ProKlima

Sieben neue Gewerbebroschüren

Wo verbergen sich die wahren Energiefresser? In Bäckereien sind es die Backöfen, beim Fleischer die Kühlanlagen und im Einzelhandel sowie in Büros ist es die Beleuchtung. "In der Gastronomie wiederum wird der meiste Strom zum Kochen verwendet und in Zahnarztpraxen ist es die Druckluft", weiß Dr. Arndt Weidenhausen zu berichten. "Genau aus diesem Grund gibt es auch verschiedene Maßnahmen, um die Stromkosten zu senken", sagt der Energieexperte, der im Namen des enercity-Fonds proKlima Gewerbetreibende berät.

Kleine Maßnahmen – große Wirkung

Mithilfe der neuen Broschüren sehen die Unternehmer, wo die größten Einsparpotenziale sind. Anhand einer Skala können Sie außerdem ihren Stromverbrauch mit anderen Betrieben vergleichen und erkennen, ob sie über dem Durchschnitt liegen. Auf den folgenden Seiten finden die Leser viele konkrete Tipps. Die Maßnahmen reichen von der Installation effizienterer Leuchten bis hin zum Austausch veralteter Heizungsanlagen. "Bei der Beleuchtung kann der Verbrauch in vielen Betrieben bis zu 80 Prozent reduziert werden", sagt Weidenhausen. Neben Energiesparleuchten helfen hierbei unter anderem tageslichtabhängige Steuerungen. "Man kann auch ohne Neuinvestitionen Energie sparen", betont Weidenhausen und verweist auf das Nutzerverhalten. Wenn alle Mitarbeiter mit den vorhandenen elektrischen Geräten bewusst umgehen, wird bereits weniger Geld verschwendet. Dies gilt beispielsweise für Computer und Monitore, die vielerorts ununterbrochen laufen.

Die Gewerbe-Infobroschüren können bei proKlima kostenfrei bestellt werden. Außerdem gibt es die Hefte in Form von PDF-Dateien im Internet unter www.proklima-hannover.de/themen/gewerbebroschueren.php.
Für Fragen rund um das Thema Energiesparen sind die Experten von proKlima montags bis freitags von 9.00 bis 12.00 Uhr telefonisch unter 0511 430-1970 erreichbar.

e.coBizz – Energieeffizienz für Unternehmen

Für Betriebe, die ihre Energieeffizienz verbessern wollen, gibt es in der Region Hannover weitere interessante Unterstützungsangebote. Die Klimaschutzagentur Region Hannover und der enercity-Fonds proKlima haben gemeinsam mit Partnern im Jahr 2006 die Kampagne "e.coBizz – Energieeffizienz für Unternehmen" gestartet. Im Rahmen der Kampagne werden unter anderem finanziell geförderte Energieberatungen angeboten. Bei der Initialberatung übernimmt die KfW bis zu 80 Prozent der Kosten – bei einer Detailberatung sind es bis zu 60 Prozent. Zudem zeigt eine Beste-Beispiele-Sammlung, wie vorbildliche Betriebe aus unterschiedlichen Branchen Energie sparen. Darüber hinaus können Unternehmen im Rahmen der Kampagne auf kompetente Berater mit branchenspezifischen Qualifikationen zurückgreifen, die in einem Pool gelistet sind. Informationen zu e.coBizz stehen in der Rubrik "Unsere Themen" ebenfalls unter www.proklima-hannover.de bereit.

Kategorie: Wirtschaft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.