Wirtschaft
Schreibe einen Kommentar

Unternehmerinnenkongress: Selbstständigkeit erfolgreich sichern, fortführen und ausbauen

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

gruenderinnenUnter dem Motto „Selbstständig im Heilberuf“ laden die Niedersächsische Sozialministerin Aygül Özkan, der Niedersächsische Wirtschaftsminister Jörg Bode und Stephan Weil, der Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Hannover, Frauen aus den unterschiedlichsten Berufsgruppen der Gesundheitswirtschaft zu dem Unternehmerinnentag Niedersachsen 2011 am Samstag, 24. September 2011, nach Hannover ein. Organisiert wird der Kongress, der sich um Fragen von Vorsorge, Beratung, Pflege, ärztlicher Versorgung und Rehabilitation dreht, von Gründerinnen- Consult Hannover, hannoverimpuls GmbH.

Etwa 2,37 Millionen Menschen sind in Deutschland derzeit pflegebedürftig. Mehr als zwei Drittel von ihnen (69 Prozent) werden zu Hause versorgt. Die Zahl der Menschen, die 60 Jahre und älter sind, wird bis 2030 von 21,0 Millionen auf voraussichtlich 28,6 Millionen steigen, die Zahl der über 80-Jährigen vermutlich von 4,1 auf 6,4 Millionen. Schätzungen zufolge werden dann 3,5 Millionen Menschen auf Pflege angewiesen sein. Diese Zahlen hat gerade der Gesundheitsausschuss des Bundestages diskutiert. Auch in Niedersachsen sind die Folgen des demografischen Wandels längst ein Thema und Anlass, mit einem Unternehmerinnentag Niedersachsen Lösungen zu finden.

Sozialministerin Aygül Özkan wird den Branchentreff eröffnen. Sie findet: „Die boomende Gesundheitsbranche eröffnet gerade Frauen neue und interessante Möglichkeiten für eine erfolgreiche Selbstständigkeit.“ Wirtschaftsminister Jörg Bode sagt, der Unternehmerinnentag könne „Impulse setzen, um Wachstums- und Innovationspotenzial von weiblich geführten Klein- und Kleinstunternehmen der Gesundheitswirtschaft zu erkennen und auszuschöpfen“. Stephan Weil, der Oberbürgermeister setzt darauf, dass an Gründung interessierte Frauen die Chancen ausloten und erfolgreich Selbstständige neue Netzwerke knüpfen. Denn: „Der Bereich der Gesundheitswirtschaft weist ein sehr breites Spektrum auf. Hannover setzt auf das Potenzial von Unternehmerinnen, die hier erfolgreich tätig sind.“

Renommierte Expertinnen und Experten erklären neue Trends, zeigen die Karrierechancen für Frauen in Zeiten des demografischen Wandels auf und geben Denkanstöße für Gründungsprojekte. In einer Consultinglounge können Hebammen, Heilpraktikerinnen, Physiotherapeutinnen, Ärztinnen und Apothekerinnen Erfahrungen austauschen und neue Kontakte knüpfen. Sparkasse Hannover, Apotheker- und Ärztebank, NBank, Steuerberaterkammer Niedersachsen, AOK und Fachanwälte helfen mit Hinweisen zu Finanzierungsmodellen, Fördermöglichkeiten, persönlicher Absicherung und Fachpersonal.

Der Unternehmerinnentag Niedersachsen 2011 – Selbstständig im Heilberuf – findet am Samstag, 24. September, von 9.30 Uhr bis 17.00 Uhr im Neuen Rathaus, Trammplatz 2 in Hannover statt. Die Teilnahmegebühr beträgt einschließlich Mittagessen und Tagungsgetränken 20,00 Euro. Bei Bedarf ist Kinderbetreuung inklusive.

Anmeldungen nimmt Gründerinnen-Consult Hannover, Hohe Straße 11, 30449 Hannover bis zum 16. September unter der Telefonnummer 05 11 / 92 40 01 20 oder auf der Internetseite www.unternehmerinnentag2011.de entgegen. Hier finden Sie auch weitere Informationen und das ausführliche Programm.

Kategorie: Wirtschaft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.