Politik
Schreibe einen Kommentar

SCHURA in Niedersachsen empfiehlt die Teilnahme an der Kommunalwahl

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Gut ein Drittel der in Niedersachsen lebenden Muslime haben die deutsche Staatsbürgerschaft und sind ab einem Alter von 16 Jahren wahlberechtigt. Schura – Landesverband der Muslime in Niedersachsen – empfiehlt ihnen dringend die Teilnahme an der Kommunalwahl am kommenden Sonntag.

Wählen ist eine gemeinsame Aufgabe im demokratischen Staat. Die Mitwirkung an der Gestaltung des Gemeinwohls ist aus islamischer Sicht eine Pflichtaufgabe. Gerade mit der Wahl der Bürgermeister und Landräte, der Stadt-, Gemeinde und Kreisparlamente können die Wahlberechtigten das unmittelbare Zusammenleben in ihrer Gemeinde oder in ihrem Stadtteil mitge-stalten. Wer sich ihr entzieht, entzieht sich der Verantwortung.

In Zeiten, in denen antimuslimische Ressentiments anwachsen, müssen muslimische Mitbürger sich als gute Demokraten einbringen und ihren Teil zum Besten der Gemeinschaft, unabhängig von Sprache, Religion oder Kultur beitragen.

SCHURA Niedersachsen – Landesverband der Muslime in Niedersachsen e.V.
Dieckbornstraße 11, 30449 Hannover

Kategorie: Politik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.