Familien
Schreibe einen Kommentar

Ausstellung „Bleib am Ball“ gewinnt Bildungspreis der Deutschen Akademie für Fußball-Kultur

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.
Die Jury zum Fußball-Bildungspreis Lernanstoß 2011, vlnr.: Norbert Niclauss, Alexander Sobotta, Anja Bühling, Christoph Huber, Kathrin Lehmann, Thorsten Brüggemann, Markus Schroth, Annett Hänel, Prof. Dr. Dieter H. Jütting, Franciska Wölki-Schumacher (Foto Jury © Markus Heide)

Die Jury zum Fußball-Bildungspreis Lernanstoß 2011

Die vornehmlich jungen Besucher waren begeistert, jetzt gibt es auch eine Auszeichnung von fachlicher Seite: Die Ausstellung "Bleib am Ball" für Kinder im Alter von 4 bis 14 Jahren, die von Anfang April bis Ende Juni im Freizeitheim Vahrenwald gezeigt wurde, erhielt den mit 5.000 Euro dotierten Deutschen Fußball-Kulturpreis 2011 in der Kategorie "Lernanstoß – der Fußball-Bildungspreis". Die elfköpfige Jury um Ex-Bundesligaprofi Markus Schroth wählte das Projekt aus insgesamt 64 eingereichten Bewerbungen aus dem gesamten Bundesgebiet aus.

"Das ist ein tolle Bestätigung unserer Arbeit und eine Anerkennung für die vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer", freut sich Renate Dittscheidt-Bartolosch, Vorsitzende des Vereins Zinnober, ein Museum für Kinder in Hannover: "Wir werden am Ball bleiben und das Preisgeld dafür verwenden, die Ausstellung auch an anderen Orten zeigen zu können." Renate Dittscheidt-Bartolosch wird den Fußball-Bildungspreis im Rahmen der Gala zum Deutschen Fußball-Kulturpreis am 28. Oktober in der Nürnberger Tafelhalle entgegennehmen.

Bleib am BallAn die 2.000 Kinder hatten die Ausstellung "Bleib am Ball" in Hannover besucht. Sie fanden verschiedene Themenwelten rund um den Fußball vor und konnten sich auf spielerische und kreative Weise Wissen aneignen, sei es über Frauenfußball, Fankultur oder Berufsfelder im Profisport. Fast alle Exponate konnten ausprobiert und benutzt werden. Unter anderem hatten die Ausstellungsmacher ein Fanzimmer, eine Umkleide und ein Fernseh-Sportstudio inszeniert.

Über 20 Begleitveranstaltungen, die gemeinsam mit dem Freizeitheim Vahrenwald organsiert wurden, ergänzten die Ausstellung: Für die Kinder wurden Fußballlehrgänge angeboten, es gab Tischfußballturniere, Filme und Gespräche. In verschiedenen Projekten erhielten Kinder die Möglichkeit, beispielsweise das Stadion von Hannover 96 und die Polizei-Reitstaffel zu besuchen, sowie mit dem Fanbeauftragten der Polizei zu sprechen.

{gallery}bleibamball{/gallery}

"Bleib am Ball" wurde gefördert von der DFB-Kulturstiftung, der Niedersächsischen Lotto-Sportstiftung, der Landeshauptstadt Hannover, dem Integrationsrat Vahrenwald/ List und der Region Hannover. Sachspenden gaben JAKO, Umbro und eckball.de. Der Verein Zinnober, ein Museum für Kinder in Hannover, realisiert schon seit einigen Jahren erfolgreiche Ausstellungen zu verschiedenen Themen, die von Tausenden von Kindern besucht werden.

Kategorie: Familien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.