Sport
Schreibe einen Kommentar

David Arigbabu beendet seine Karriere als Basketballprofi

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

 

David Arigbabu

David Arigbabu

Knapp eine Woche vor Saisonstart in der 2. Bundesliga ProB müssen die UBC Tigers Hannover einen schweren personellen Verlust hinnehmen: David Arigbabu beendet nach 24 Jahren seine aktive Laufbahn als Basketballspieler und wird sich nun vorläufig hauptsächlich um seinen Posten als General Manager bei den Tigers kümmern. Nach intensiven Gesprächen mit dem Trainerstab und Management verkündete der 36jährige am Wochenende im Kreise der Mannschaft seinen Rücktritt vom Profibasketball.

Als Gründe für diese Entscheidung führte er an, dass für jeden Profispieler irgendwann der Zeitpunkt komme die Basketballschuhe an den Nagel zu hängen. „Dieser Zeitpunkt ist für mich jetzt gekommen." sagte David Arigbabu. „ Ich bedanke mich bei allen Fans für die großartige Unterstützung in vier erfolgreichen Jahren".

Die Entscheidung mit Basketballspielen aufzuhören sei ihm sehr schwer gefallen und ihre Verkündung sichtlich umso mehr. Alle Teammitglieder reagierten nicht mit Wut, sondern mit Verständnis auf diese Entscheidung. Mannschaftskapitän Richie Williams bedankte sich bei Arigbabu im Namen aller Spieler und des Vereins für sein langjähriges Engagement. 

„Ein erfahrener Spieler wie David ist auf dem Spielfeld grundsätzlich schwer zu ersetzen, umso schwieriger ist es, wenn dies knapp eine Woche vor Saisonbeginn passieren muss. Nichtsdestotrotz müssen wir seine Entscheidung akzeptieren und versuchen das Bestmögliche aus der Situation zu machen. Die anderen, jüngeren Spieler stehen nun mehr in der Verantwortung und man muss abwarten, wie gut sie damit klar kommen. Die Option nach Möglichkeit einen adäquaten Ersatz für David als deutschen Center zu holen halten wir uns allerdings offen.", so UBC-Headcoach Michael Mai.

Durch Arigbabus Rücktritt verlieren die Tigers unmittelbar vor Saisonbeginn nicht nur einen erfahrenen, deutschen Center. Auch der hannoversche Basketball verliert eine wichtige Identifikationsfigur. David Arigbabu war im Jahr 2007 vom 1. FC Kaiserslautern zu den UBC Tigers gewechselt und wäre dieses Jahr in seine fünfte Saison als UBC-Spieler gestartet. Arigbabu verpasste in seinen vier Jahren beim UBC lediglich vier von 112 Pflichtspielen.

Der jüngere Bruder des ehemaligen Nationalspielers Stephen Arigbabu begann im Alter von zwölf Jahren seine Basketballkarriere beim TK Hannover. Seine Leidenschaft für den Basketballsport führte ihn über verschiedene  Jugend Nationalmannschaften in die USA (High School, College) und durch die ersten Ligen Italiens, Griechenlands, Belgiens und Deutschlands. Zu seinen Erfolgen zählen der Gewinn der Highschool Championship im Staate Washington, der Einzug mit der University of Rhode Island in die NCAA Elite Eight (College-Playoffs) sowie der Gewinn der Streetball Europameisterschaft.

Die UBC Tigers bedanken sich bei David Arigbabu für sein langjähriges Engagement als Basketballprofi und wünschen ihm selbstverständlich privat wie beruflich alles erdenklich Gute. (spk)

 

Kategorie: Sport

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.