Allgemeine Nachrichten
Schreibe einen Kommentar

5.000 Städte bei Mayors for Peace – Städtenetzwerk vertritt eine Milliarde Menschen

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Das internationale Städtenetzwerk Mayors for Peace (Bürgermeister für den Frieden) hat pünktlich zum heutigen Weltfriedenstag die Marke von 5.000 Mitgliedern überschritten. Mayors for Peace vertritt gegenüber den Vereinten Nationen und den Regierungen der Welt damit mehr als eine Milliarde Menschen in über 150 Ländern, wenn es um die Umsetzung der Vision einer atomwaffenfreien Welt geht.

„Seit dem Abwurf der Atomwaffen vor 66 Jahren auf die japanischen Städte Hiroshima und Nagasaki ist die Menschheit teils mit mehr Glück als Verstand am atomaren Inferno vorbeigeschrammt. Ich freue mich außerordentlich über die große Unterstützung und den nach wie vor guten Zulauf von weiteren Städten und Bürgermeistern“, erklärte Hannovers Oberbürgermeister Stephan Weil, zugleich Vizepräsident von Mayors for Peace, anlässlich des Internationalen Friedenstages der Vereinten Nationen an diesem Mittwoch.

Die Landeshauptstadt Hannover ist schon seit 1983 Mitglied von Mayors for Peace, das damals noch „Programm zur Förderung der Solidarität der Städte mit dem Ziel der vollständigen Abschaffung der Atomwaffen“ hieß. Mit der japanischen Stadt Hiroshima verbindet Hannover eine lange Freundschaft, in deren Zentrum das gemeinsame Engagement für eine atomwaffenfreie Zukunft steht. Der Oberbürgermeister von Hannover ist traditionell Vizepräsident von Mayors for Peace und steht den deutschen Mitgliedern vor. Von Hannover aus werden die Beiträge der deutschen Mayors for Peace gebündelt und weitere Netzwerke mit Nichtregierungsorganisationen (NGO)und landesweite Kampagnen zur Abschaffung von Atomwaffen begleitet.

In Europa ist das aktive Bewusstsein für das Vorhandensein von Atomwaffen und die Gefahr eines Atomkrieges seit Ende des kalten Krieges spürbar gesunken. Aus Sicht von Mayors for Peace ist deshalb umso wichtiger, weiterhin an einer gemeinsamen Zukunft ohne Atomwaffen zu arbeiten.

Mayors for Peace ist heute eine der größten NGO’s weltweit. Deutschland mit seinen etwa 400 Mitgliedern hat auf der Ziellinie zu dem Überspringen der Marke von 5.000 mit sieben neuen Mitgliedern beigetragen. Beigetreten sind zuletzt Bad Homburg vor der Höhe, Berlin-Charlottenburg/Wilmersdorf, Greven, Havixbeck, Lutherstadt Wittenberg, Versmold und Wolfenbüttel. Deutschland ist nach Japan und Italien die drittgrößte Ländergruppe.

Weitere Informationen und Ansprechpartner unter www.mayorsforpeace.de.

Kategorie: Allgemeine Nachrichten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.