Kunst & Kultur
Schreibe einen Kommentar

Hannover – eine Hochburg der Chormusik

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Etwa 1.000 Sänger werden erwartet, wenn am 5. und 6. November erneut im freskengeschmückten Festsaal der Galerie am Großen Garten die Chortage Herrenhausen auf dem Programm stehen.

Mit über 150 Chören innerhalb der Stadt und mindestens genau so vielen Chören im Umland ist Hannover eine Hochburg der Chormusik. Eindrucksvoll werden dies 23 hannoversche Chöre mit Musik aus ihren vielfältigen Repertoires – vom Volkslied über klassische Werke aus Barock, Klassik und Romantik bis hin zu Gospel und Pop – unter Beweis stellen.

Das Projekt wird die ganze Bandbreite der Chorarbeit verkörpern. Schwerpunkt der Chortage bildet die Matinee am Sonntag, den 6. November 2011, 11 Uhr, mit der Darstellung  und der Vernetzung der Schul-, Kinder- und Jugendchöre im Raum Hannover.

Veranstalter ist der Niedersächsische Chorverband Hannover e. V. in Kooperation mit dem Kulturbüro der Landeshauptstadt Hannover.

Die Karten kosten 10 EURO (ermäßigt 8 EURO) und sind in der Vorverkaufskasse im Künstlerhaus, Sophienstrasse 2, 30159 Hannover und im Infopavillon Herrenhäuser Gärten erhältlich. Die Abendkasse öffnet eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn.

Kategorie: Kunst & Kultur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.