Veranstaltungen
Schreibe einen Kommentar

Igal Avidan – Palästina neben Israel? Palästina mit Israel? Palästina gegen Israel?

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Am Mittwoch, 12. Oktober 2011, 19.00 Uhr im Stadtteil-Zentrum Nordstadt e.V. – Bürgerschule – Klaus-Müller-Kilian-Weg 2 (Schaufelder Straße)

Chancen und Risiken für Israel und den Frieden im Nahen Osten – der lange Weg zur Zwei-Staaten-Lösung aus israelischer Sicht

Die Palästinenser beabsichtigen, im September bei der UN-Vollversammlung die Anerkennung Palästinas in den Grenzen von 1967 mit Ost-Jerusalem als Hauptstadt zu beantragen. Zwei Drittel der Mitgliedstaaten befürworten die Aufnahme Palästinas. Aber zuerst muss dies der UN-Sicherheitsrat genehmigen, und die USA werden wohl dagegen ein Veto einlegen. Israel verurteilt diese palästinensische Initiative und besteht auf einer ausgehandelten Vereinbarung zur Beendigung des Konfliktes. Die Friedensverhandlungen wurden aufgrund der israelischen Bautätigkeit in jüdischen Stadtteilen Ost-Jerusalems, die die Palästinenser als Siedlungen betrachten, unterbrochen. Welche Chancen und Risiken birgt ein palästinensischer diplomatischer Erfolg für Israel? Wird dadurch der israelisch-palästinensische Konflikt leichter zu lösen sein? Oder wird Palästina seinen aufgewerteten Status nutzen, um durch internationalen Druck Israel zum Rückzug aus dem Westjordanland und Ost-Jerusalem zu bewegen?

Igal Avidan, geb. 1962 in Tel Aviv, ist Journalist, Politikwissenschaftler, Buchautor („Israel: Ein Staat sucht sich selbst“) und gefragter Referent zu Themen wie der israelischen Politik und den israelisch-palästinensischen Beziehungen.

www.dig-hannover.de

Kategorie: Veranstaltungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.