Sport
Schreibe einen Kommentar

OSV kassiert Pleite beim Nachbarn

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

osv-hannoverEinen gebrauchten Tag erwischte die Mannschaft des OSV Hannover in der Landesliga. Beim Nachbarn Fortuna Hannover kassierte die Mannschaft von Trainer Marcus Olm eine 0:5-Niederlage und bot nach zuletzt guten Aufritten die schwächste Saisonleistung.

Mehr als die Hälfte der rund 300 Zuschauer war auf Seiten des OSV, so dass es auf dem Sportplatz an der Hebbelstraße ein geradezu gespenstischer Nachmittag wurde. Schon nach 20 Sekunden sprang Rechtsverteidiger Timo Sandrock der Ball nach einer Hereingabe von der rechten Seite im Strafraum an die Hand. Den verhängten Strafstoß verwandelte der Gastgeber souverän. Dieser Rückstand wirkte schockartig auf die „Rot-Weißen". Nahezu alle entscheidenden Zweikämpfe gingen verloren, die Gastgeber hatten unverhofft viel Platz zum Kombinieren. Nach einem Eckball staubte so ein Angreifer der Fortuna aus kurzer Distanz zum 2:0 in der 15. Minute ab. Nikolaos Zervas, der erstmals im Mittelfeld agierte, kam in der Folge zu zwei Distanzschüssen, die jedoch beide das Tor der Gastgeber verfehlten. Nach gut einer halben Stunde drang Nico Behrendt von rechts in den Strafraum ein, wurde mit ausgestrecktem Arm zu Fall gebracht, der fällige Elfmeter blieb allerdings aus. Doch auch die Fortuna besaß einige Möglichkeiten, die Schlussmann Oliver Zwillus jedoch entschärfen konnte. Kurz vor der Pause konnte die OSV-Deckung einen Pass in die Tiefe nicht unterbinden, den der unbedrängt zum Schuss kommende Stürmer zum 3:0 einschieben konnte. Damit war die Partie im wesentlichen gelaufen, die Bothfelder Elf ließ nun endgültig die Köpfe hängen. Durch einen sehenswerten Freistoß und einen schön vorgetragenen Konter kamen die Gastgeber zum auch in der Höhe verdienten 5:0-Endstand.

Trainer Marcus Olm räumte nach Spielschluss die deutliche Schlappe ein und schaute bereits auf die nächste Partie gegen Mitaufsteiger SC Uchte voraus. „Am Sonntag gegen Uchte müssen wir uns anders präsentieren." Anpfiff im Oststadtstadion zu diesem richtungsweisenden Spiel ist am 9. Oktober um 15 Uhr.

www.osv-hannover.de

Kategorie: Sport

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.