Region
Schreibe einen Kommentar

Vor dem Regionshaus geht es rund

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Am autofreien Sonntag geht es vor dem Regionshaus rund – und zwar nicht auf vier Rädern, sondern auf zwei Beinen. Die Region Hannover beteiligt sich mit einem üppigen Aktionsprogramm am autofreien Sonntag am 18. Mai. Partner sind dabei der Regionssportbund, die Stadtbibliothek Hannover, der evangelisch-lutherische Stadtkirchenverband sowie der Verein „Natürlich … Region Hannover“ und die Campo Aktiv Arena. Die üstra-Kapelle gibt musikalisch den Ton vor.

„Die Region läuft rund“ lautet das Motto der Aktionsmeile auf der Hildesheimer Straße. Zwischen Aegi und Schlägerstraße ist komplett gesperrt, dort haben Fußgänger von 11 bis 18 Uhr Vorfahrt. Zahlreiche Sportvereine haben sich für Auftritte an und auf der Bühne vor dem Regionshaus angesagt. Regionspräsident Hauke Jagau eröffnet das Programm offiziell um 11.30 Uhr.

 Zu sehen und zu erleben gibt es aber schon ab 11 Uhr eine Menge: Hip-Hop, Cheerleader, Volkstanz sind nur einige der Programmpunkte. Um 15 Uhr, 15.30 Uhr und 16 Uhr starten Sportler zum 2000-, 3000- und 5000-Meter-Lauf. In der Talkrunde „Vorfahrt für die Schöpfung“ ab 16.30 Uhr nehmen Kirchenvertreter das Thema Klimaschutz auf. Das Team Sozialpädiatrie und Jugendmedizin der Region bietet auf einer eigenen Aktionsfläche den ganzen Tag über zahlreiche Bewegungsspiele an. Örtliche Unternehmen des Vereins „Natürlich … Region Hannover“ bauen ihre Marktstände mit Produkten aus eigener Herstellung auf. Der Kinder- und Jugendzirkus Salto zeigt, was in den Nachwuchsartisten steckt.

pdf Programmübersicht (pdf)

PM: Region Hannover

 

Kategorie: Region

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.