Allgemeine Nachrichten
Schreibe einen Kommentar

Unbekannte Orchidee im Berggarten entdeckt

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

30 Jahre lang gedieh sie unter falschem Namen in der Orchideensammlung des Berggartens, jetzt konnte enthüllt werden: es handelt sich um eine bisher unbekannte Orchideenart. In Zusammenarbeit mit dem Spezialisten Willibald Königer veröffentlichte Kurator Dr. Boris Schlumpberger ihre wissenschaftliche Beschreibung und botanische Benennung als Oncidium herrenhusanum. Der Artname ehrt die Herrenhäuser Gärten, ihren jetzigen Fundort.

Ursprünglich wurde die Pflanze vermutlich aus Brasilien importiert, bislang sind weltweit aber nur die im Berggarten kultivierten Exemplare – Mutterpflanze und Ableger – bekannt. "Ein außerordentlicher Fund", meint Schlumpberger mit Entdeckerstolz, "Es werden zwar noch regelmäßig neue Orchideenarten gefunden und beschrieben, aber kaum nach 30 Jahren in Kultur". Zudem ist die Unterscheidung der Oncidium-Arten recht kompliziert: Zahlreiche, teils unscheinbare Merkmale spielen dabei eine Rolle, zum Beispiel die nur millimetergroßen Höcker und Zähnchen auf der Lippe der Blüte.

Die Ehrung des Berggartens durch Orchideennamen hat Tradition. Zur etwa 25.000 Pflanzen umfassenden Sammlung zählen etliche Orchideen, die 'herrenhusanum' im Namen tragen oder deren Namen an die Gärtnerdynastie Wendland erinnert.

Kategorie: Allgemeine Nachrichten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.