Bio & Fair
Schreibe einen Kommentar

4. EffizienzTagung: fachlich versiertes Tagungsprogramm erweitert

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.
Abgeschlossene Modernisierung in Hannover-Linden (Bild: Thomas Langreder)

Abgeschlossene Modernisierung
in Hannover-Linden
(Bild: Thomas Langreder)

Branchenforum bringt Energieberater auf den neuesten Stand

Drei zusätzliche Experten haben als Referenten der EffizienzTagung Bauen und Modernisieren zugesagt: Peter Buschbacher vom hannoverschen Büro für Bauphysik, KfW-Mitarbeiter Sven Grapenthin sowie Thomas Wilken vom Institut für Gebäude- und Solartechnik der TU Braunschweig. Die 4. EffizienzTagung findet am 11. und 12. November 2011 im Hannover Congress Centrum (HCC) statt. Schirmherr der Tagung ist Dr. Peter Ramsauer, Bundesminister für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung.

In zum Teil parallel laufenden Vorträgen und Workshops erhalten die Teilnehmer wertvolle Impulse: Das Branchenforum zeigt, wie sich mit neuen Ideen, pragmatischen Ansätzen und wirtschaftlichen Lösungen Projekte erfolgreich umsetzen und geschäftliche Potenziale nutzen lassen. Ergänzend verschafft die begleitende Fachausstellung einen fundierten Überblick zu Produkten, Werkstoffen, neuen technischen Systemen sowie Verfahren zum energieeffizienten Bauen und Modernisieren. Die Veranstalter, das e.u.[z.] und der enercity-Fonds proKlima, rechnen mit bis zu 300 Teilnehmern. Damit nimmt die EffizienzTagung bundesweit einen Spitzenplatz bei den für die Branche relevanten Foren ein. Die Fachtagung richtet sich insbesondere an Energieberater, Architekten, Bauingenieure, Planer und das Handwerk.

Schwerpunkte individuell zusammenstellen

Neben der übergreifenden fachlichen Einordnung im Plenum stehen an beiden Tagen Parallelveranstaltungen auf der Agenda. Die EffizienzTagung präsentiert außer den bewährten Themen Energieberaterpraxis, Bauphysik und Haustechnik auch einen speziell auf die Wohnungswirtschaft und Kommunen zugeschnittenen Vortragsblock. Aktuelle Aspekte der Energieeinsparverordnung (EnEV), Effizienzstandards für Nichtwohngebäude und energetische Lösungen für erhaltenswerte Fassaden können ebenfalls vertieft werden. Das modulartig aufgebaute Tagungsprogramm ermöglicht den Teilnehmern, eigene Schwerpunkte zu setzen und Themenblöcke individuell zu wählen.Die Veranstalter haben den interaktiven Ansatz der Tagung weiter ausgebaut: Besonders viel Raum für Fragen, Anregungen und Diskussionen bieten erstmals angebotene Intensivworkshops zu den Themen Innendämmung, Wärmebrückenberechnung und Lüftungskonzepte. Konkrete Anwendungsbeispiele und Berechnungen stehen dabei im Fokus.

Die Teilnahmegebühr für die EffizienzTagung Bauen und Modernisieren beträgt 219 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer. Das aktuelle Tagungsprogramm steht unter www.effizienztagung.de bereit. Telefonische Auskünfte gibt das Tagungssekretariat unter 05044 975-20.

Kategorie: Bio & Fair

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.