Allgemeine Nachrichten
Schreibe einen Kommentar

Planungsunterlagen für Ansiedlungsprojekt Versandhandel am Messegelände liegen aus

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Für die mögliche Ansiedlung eines Versandhandelsunternehmens am Messegelände liegen seit heute, 20. Oktober, im Rahmen der frühzeitigen Beteiligung der Öffentlichkeit die Planungsunterlagen aus. Bis zum 21. November können BürgerInnen die Unterlagen über die erforderliche Änderung des Flächennutzungsplanes und die Aufstellung eines Bebauungsplanes in der Bauverwaltung (Rudolf-Hillebrecht-Platz 1) einsehen. Zusätzlich liegen die Unterlagen zeitgleich im Bürgeramt Bemerode (Bemeroder Rathausplatz 1) und im Bürgeramt Döhren (Peiner Straße 9) aus.

Anregungen, Fragen und Einwendungen sind an folgende Adresse zu richten:

Landeshauptstadt Hannover, Bauverwaltung OE 61.1, Rudolf-Hillebrecht-Platz 1, 30165 Hannover.

Über das Internet sind die Planungsunterlagen auch online einsehbar unter www.stadtplanung-beteiligung.de.

Die betreffenden Unterlagen für das Ansiedlungsprojekt Versandhandel sind der "Bebauungsplan Nr. 1764" sowie das "222. Änderungsverfahren für den Flächennutzungsplan Hannover". Geplant ist nach entsprechenden Anregungen auf einer ersten Bürgerversammlung in der vorigen Woche für die erste Novemberhälfte auf hannover.de zusätzlich ein Internetforum zu diesem Ansiedlungsprojekt einzurichten.        

Zum Hintergrund: Ein internationales Versandhandelsunternehmen sucht einen Standort für ein neues Logistikzentrum in Norddeutschland. In einer Halle mit einer Lagerfläche von rund 110.000 Quadratmetern sollen mindestens 1.000 Dauer- und bis zu 1.500 Saisonarbeitsplätze entstehen. Als möglicher Ort dafür kommt in Hannover eine etwa 30 Hektar große Fläche zwischen Weltausstellungsallee, Emmy-Noether-Allee und Stockholmer Allee infrage, die bislang vorwiegend als Messeparkplatz genutzt wird. Bereits im Herbst 2012 plant das Versandunternehmen, dessen Name auf eigenen Wunsch im jetzigen Planungsstadium noch nicht genannt wird, die Eröffnung des neuen Versandzentrums.

Kategorie: Allgemeine Nachrichten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.