Kunst & Kultur
Schreibe einen Kommentar

Robert Titze: Kleine Werkschau. Ölmalereien und Mischtechniken

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.
Küchengartenpavillon

Küchengartenpavillon

Ausstellungseröffnung am 30.10.2011 um 14 Uhr im Küchengartenpavillon
Am Lindener Berge 44, 30449 Hannover-Linden

Öffnungszeiten: Di., Fr., und So. von 14 – 16 Uhr
Die Ausstellung ist bis zum 29.1.2012 zu sehen.

Robert Titze wurde 1947 in Fümmelse bei Wolfenbüttel geboren. Nach dem Studium an der Werk-Kunst-Schule Hildesheim zog er 1972 nach Hannover. Seit 1978 wohnt er in Linden und bereichert hier die Kunstszene mit vielfältigen Aktivitäten: mal als Grafik-Desiger, mal als Mitglied im Kreativ-Team Hannover oder von ZET, mal als Bemaler von Mobiliar und anderen Objekten, vor allem aber als Kunstmaler.

Robert Titzes Schaffen ist sehr umfangreich: er malt gegenständlich, aber auch abstrakt. In zahlreichen Ausstellungen in und um Hannover hat er seine Werke gezeigt.

Im Küchengartenpavillon präsentiert er nun eine „Kleine Werkschau". Zu sehen sind meistens kleinformatige Bilder in Ölmalerei oder Mischtechnik. Dazu gehören eigenwillig verfremdete Motive von van Gogh, abstrakte Bilder „Die Farben eines Jahres", realistisch-pointillistische Bilder sowie Aquarelle mit arabischen Schriftzeichen. Besonders beeindruckend ist das 1×2,50 m große Bild „Tsunami 2004".

Infos: www.kuechengartenpavillon.de

Kategorie: Kunst & Kultur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.