Bio & Fair
Schreibe einen Kommentar

Klimaneutral Drucken

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Umweltpolitiker Dr. Matthias Miersch ist begeistert

Das Geschäftsmodell “Klimaneutral Drucken” von der Hannoveraner Druckerei agenturdirekt druck + medien entwickelt sich im Laufe der Zeit zu einem absoluten Erfolgsmodell – und damit nicht zuletzt auch zu einem wirkungsvollen Beitrag für den Klimaschutz in der Region. In der kurzen Zeitspanne von nur 8 Monaten, haben sich mehr als 45 Unternehmen aus Hannover und Umgebung für Klimaneutrale Druckprodukte entschieden. Wöchentlich kommen neue innovative Firmen hinzu.

Für den nachhaltigkeitspolitischen Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion war der Besuch der Firma agenturdirekt nicht nur informativ, sondern eine besondere Freude. Der Umweltpolitiker, der gerade eine große Veranstaltung zum Thema nachhaltige Produkte und Klimaschutz vor Ort in Berlin für seine Fraktion initiiert und geleitet hatte, freut sich über die Vorbildfunktion der Firma agenturdirekt in Sachen Klimaschutz in der Region Hannover.

Die beiden Geschäftsführer von agenturdirekt, Thomas Rätzke und Matthias Achorner, haben nicht weniger als 600.000 Euro in ihren Betrieb investiert und sind zurzeit die einzige klimaneutrale Druckerei in Niedersachsen. Eine mutige Entscheidung, angesichts des zum Teil weit verbreiteten Investitionsstaus in der deutschen grafischen Industrie.

Sie haben ihren Betrieb zertifiziert, so dass sie die CO-2-Emissionen des einzelnen Druckauftrages berechnen können. Dem Kunden wird angeboten, durch einen kleinen Zusatzbeitrag in klimaschonende Projekte, die entstandenen Emissionen zu kompensieren. Ähnliche Möglichkeiten gibt es bereits im Flugverkehr. So überreichten sie dem Bundespolitiker eine Urkunde über die Investitionen in ein Klimaschutzprojekt, weil Dr. Miersch die Aufkleber und die Broschüren zu seiner Wahlkreis-Aktion 2008 klimaneutral in ihrem Betrieb hatte drucken lassen.

Ich hoffe, dass dem Vorbild der Firma agenturdirekt viele Firmen folgen werden so der Appell von Dr. Miersch. „Jede einzelne Investition eines Unternehmens in den für uns alle so wichtigen Klimaschutz ist eine besonders wertvolle und zukunftsgerichtete Investition. Entsprechende Kompensationsmodelle verhindern nicht den CO-2-Ausstoss. Allerdings, so Miersch, schaffen sie ein Bewusstsein und ermöglichen durch eine aktive Teilnahme Investitionen in den Klimaschutz“, so die Meinung des Politikers.

Dr. Matthias Miersch hatte im vergangen Jahr mit seiner Aktion zum Klimaschutz am 7.7.07 einen „Stein ins Rollen“ gebracht, aus der sich eine Reihe von Klimaaktivitäten in zahlreichen Städten seines Wahlkreises entwickelt haben. Auch die Region Hannover hat sich dem Klimaschutz verschrieben. Entsprechende, neue Projekte wurden bereits aufgelegt.

Miersch, der für seine Fraktion auch im Parlamentarischen Beirat für nachhaltige Entwicklung sitzt, will mit seinen Aktionen und Veranstaltungen die Bürger und die Unternehmen weiterhin ermuntern, sich aktiv am Klimaschutz zu beteiligen. „Dies ist die bedeutungsvollste Aufgabe, die wir haben, um auch für die Kinder unserer Kinder eine lebenswerte Welt zu erhalten“, so der Parlamentarier.

PM: agenturdirekt

Kategorie: Bio & Fair

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.