Politik
Schreibe einen Kommentar

Rat der Stadt Hannover konstituiert sich

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Bernd Strauch erneut Ratsvorsitzender – Scholz und Kramarek neue Bürgermeister – Neuer Rat bunter, weiblicher und jünger

Ohne Gegenstimmen hat der Rat der Landeshauptstadt den SPD-Politiker Bernd Strauch einhellig erneut zum Ratsvorsitzenden gewählt. Strauch wurde am Donnerstag, 3. November, in der konstituierenden und damit ersten Sitzung des neuen Stadtparlamentes auch als ehrenamtlicher Bürgermeister und damit Stellvertreter von Oberbürgermeister Stephan Weil wiedergewählt. Ebenso einhellig wurden neu gewählt als Bürgermeisterin Ratsfrau Regine Kramarek (GRÜNE)und Ratsherr Klaus-Dieter Scholz (CDU). Die drei BürgermeisterInnen vertreten den Oberbürgermeister  bei Bedarf in der Öffentlichkeit als offizielle Repräsentanten der Landeshauptstadt.

Der bei den Kommunalwahlen am 11. September neu gewählte Rat ist deutlich bunter, weiblicher und jünger als der bisherige Rat, wie OB Weil zu Beginn der ersten Sitzung feststellte. Künftig sind acht Parteien oder Wählervereinigungen im Rat vertreten.

Acht Fraktionen und Wählervereinigungen

Die SPD-Fraktion mit 24 Sitzen (bisher 26) und dem kraft Amtes ebenfalls dem Rat angehörenden OB bleibt stärkste Kraft. Zusammen mit den gewachsenen Grünen mit 14 Sitzen (bisher 9) gibt es erneut eine rot-grüne Mehrheit im Stadtparlament. Die CDU ist weiterhin zweitstärkste Fraktion mit 16 Sitzen (bisher 20), die LINKE hat erneut 3 Sitze, die FDP 2 Sitze (bisher 4), die Wählervereinigung WfH hat erneut einen Sitz. Neu im Rat sind die PIRATEN mit 2 Sitzen und die HANNOVERANER mit ebenfalls 2 Sitzen.

Jüngstes Ratsmitglied mit 23 Jahren

Von 64 bei den Kommunalwahlen gewählten Ratsmitgliedern sind 31 neu im Stadtparlament. Die Zahl der Frauen ist um 4 auf 28 gestiegen. Damit sind fast die Hälfte der Ratsmitglieder (44 Prozent) weiblich. Im neuen Stadtparlament sitzen sechs Ratsleute mit Migrationshintergrund, vier mehr als bisher.

Das Durchschnittsalter des Rates ist um rund ein Jahr auf 47,75 Jahre (im Vergleich zum Beginn der vorherigen Ratsperiode 2006) gesunken. Insgesamt sind 6 Ratsmitglieder unter 30 Jahre alt. Jüngstes Ratsmitglied ist mit 23 Jahren Felix Blaschzyk von der CDU. Die CDU stellt auch das älteste Ratsmitglied mit dem 71-jährigen Kurt Fischer, der als Ratsältester die erste Wahl leitete. Fischer appellierte an den neuen Rat, im Streit um die richtigen Entscheidungen für Hannover fair miteinander umzugehen.

Kategorie: Politik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.