Sport
Schreibe einen Kommentar

OSV dominiert Stadtduell

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

osv-hannoverDer OSV Hannover hat in der Landesliga einen überaus wichtigen Sieg im Kampf um den Klassenerhalt erreicht. Mit 3:0 setzte sich das Team von Trainer Marcus Olm gegen den Stadtrivalen TuS Wettbergen durch und stellte damit den Anschluss ans rettende Ufer in der Tabelle wieder her.

Vor 80 Zuschauern im Oststadtstadion zeigten sich die „Rot-Weißen" vom Abpfiff weg bemüht die bittere Niederlage der Vorwoche vergessen zu machen. Schon in der 8. Spielminute setzte sich der überzeugende Nico Behrendt auf der rechten Seite durch, flankte präzise auf den Kopf von Yanik Strunkey, der überlegt zur 1:0-Führung für die Gastgeber traf. Die frühe Führung trat den „Rot-Weißen" sichtlich gut. Die neuformierte Innenverteidigung mit dem wiedergenesenen Daniel Wiese ließ keine Torgelegenheit der Gäste in der ersten Spielhälfte zu. Zwei Minuten vor der Pause beteiligte sich das gesamte Mittelfeld an der schönsten Kombination des Spiels bei der Nico Behrend den freistehenden Umut Yildirim bediente, der den Ball zum 2:0 ins leere Tor schoss.

Gleich nach Beginn der zweiten Hälfte kamen die Wettberger zu zwei Schussgelegenheiten, die jedoch das OSV-Gehäuse verfehlten. Auf der Gegenseite schoss Nico Behrendt nach Zuspiel von Yanik Strunkey zwar ein Tor, doch befand er sich im Abseits. Eine erneute Flanke von Behrendt köpfte Strunkey in der 62. Minute knapp am Tor vorbei. Zwei Minuten später spielte dann Sascha Pohl einen wunderbaren Diagonalpass auf Strunkey, der im Strafraum zu Fall kam. Den Strafstoß verwandelte Pohl zum vorentscheidenden 3:0. In der Schlussphase kamen die Gäste noch zu zwei Gelegenheiten, die jedoch Oliver Zwillus im Tor der Bothfelder unschädlich machte. Auf der Gegenseite verpassten die eingewechselten Nikolaos Zervas und Anil Yesil den vierten OSV-Treffer nach Konterangriffen. So blieb es beim verdienten Erfolg der „Rot-Weißen", die sich somit an die Nichtabstiegsplätze wieder heranarbeiten konnten.

Am kommenden Sonntag kommt es zu einem weiteren Duell im Abstiegskampf beim Heeßeler SV. Anpfiff im Burgdorfer Ortsteil an der alten B 188 ist um 14 Uhr.

www.osv-hannover.de

Kategorie: Sport

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.