Sport
Schreibe einen Kommentar

Bundesliga-Basketball total am Wochenende!

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

An diesem Wochenende gibt's Basketballaction satt: Die UBC Tigers absolvieren am Samstagabend und Sonntagabend jeweils um 19 Uhr ein Heimspiel im UBC Dome (Am Moritzwinkel 6, 30159 Hannover). Für dieses Heimspiel-Doppelpack gibt's für UBC-Fans ein besonderes Special: Alle Zuschauer, die sich im Vorverkauf in der UBC-Geschäftsstelle (Hainhölzer Str. 21) für beide Spiele Eintrittskarten sichern, erhalten einen Merchandising-Gutschein im Wert von 5 EUR geschenkt!  Am Samstag, den 12. November trifft der UBC um 19 Uhr auf SSV Lok Bernau. Einen Tag später treffen sie am Sonntag, den 13. November ebenfalls um 19 Uhr auf den SC Rist Wedel. Einlass für beide Spiele ist ab 18 Uhr.

Es wird spannend anzusehen sein, wie sich die Tigers an diesem Doppel-Heimspieltag sportlich schlagen werden. Der Doppel-Heimspieltag wurde notwendig, da die Universitätssporthalle leider an keinem anderen Termin zur Verfügung steht. Dasselbe gilt auch für die Heimspiele gegen Wulfen und Stahnsdorf, die ebenfalls an einem Wochenende (26./27. November) ausgetragen werden müssen. Trotz des engen Terminplans, steht eines aber definitiv fest: Soviel Bundesliga-Basketballaction an zwei Wochenenden gab es in Hannover noch nie! Also, alle in die Halle und die Tigers an allen vier Spieltagen zum Sieg pushen!

Nach dem spektakulären Auswärtssieg beim Tabellenzweiten Braunschweig letztes Wochenende erwartet die Tigers am Samstagabend mit der SSV Lok Bernau  die nächste Herausforderung. Bernau hat bislang noch kein Saisonspiel gewonnen und steht folgerichtig auf dem letzten Tabellenplatz und mit dem Rücken zur Wand. Grund genug für die Tigers die Gäste aus Brandenburg keinesfalls zu unterschätzen.  Die beiden stärksten Spieler bei den Gästen sind US-Forward Martinis Woody (16,6 Punkte / Schnitt) und Routinier Sebastian Trzcionka (15,3 Punkte / Schnitt).

Mit SC Rist Wedel steht am Sonntagabend der vom Papier her stärkere Gegner auf dem Programm. Mit lediglich vier Siegen steht das Team von Trainer Özhan Gürel aktuell auf dem neunten Tabellenplatz, konnte am letzten Wochenende allerdings gegen UBC-Verfolger Wulfen einen deutlichen 82:69-Sieg verbuchen. Hervorheben konnten sich bislang Aufbauspieler Harald Johnston (18,3 Punkte / Schnitt) und Center Anthony Pettaway (17,8 Punkte). Die Tigers müssen also von Beginn an hellwach und konzentriert spielen, auch wenn sie bereits das Spiel vom Vortag „in den Knochen haben", um Wedel schlagen und die weiße Weste im UBC Dome behalten zu können.

Kategorie: Sport

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.