Politik
Schreibe einen Kommentar

OB Weil im Video-Podcast: Eindeutiges Elternvotum für den Ausbau von Gesamtschulen

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Eine Schulversorgung entsprechend den Wünschen von Hannovers Eltern ist und bleibt oberstes Ziel der Landeshauptstadt. Deshalb werde die Stadt nach der jüngsten Elternbefragung voraussichtlich eine, möglicherweise auch eine zweite neue Gesamtschule beantragen, kündigt Oberbürgermeister Stephan Weil in seiner jüngsten Video-Botschaft an.

{flvremote}http://www.hannover.de//podcast/data/podcast/86weil_podcast/ob_weil_flash_podcast.flv{/flvremote}

Die Befragung mit einer Beteiligung von 60 Prozent der Eltern von Grundschülern hat ein klares Votum ergeben: Rund 55 Prozent und damit erstmals die Mehrzahl der Eltern wollen ihre Kinder auf eine Gesamtschule schicken, 45 Prozent auf eine Schule im dreigliedrigen System aus Haupt-, Realschule und Gymnasium. Die Gymnasien seien stabil und nicht gefährdet.

Bei Haupt- und Realschulen hingegen finde "Abstimmung mit den Füßen" statt, betont Weil. Der OB kritisiert dabei erneut, dass die Landesregierung die Einrichtung von Gesamtschulen in Niedersachsen erschwere.

Die Videobotschaften des Oberbürgermeisters, so genannte Video-Podcasts, sind direkt auf der Startseite von www.hannover.de oder unter www.weil-podcast.de in verschiedenen Formaten abrufbar und können abonniert werden.

Anregungen und Kritik bitte an die Mailadresse weil@hannover-stadt.de.

Kategorie: Politik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.