Politik
Schreibe einen Kommentar

Rotgrün knackt SPD Hochburg in Hannover!

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

die-linke-logo

Parteiloser und Linker zu Bürgermeistern gewählt!
Mit einem Paukenschlag begann die neue Wahlperiode im Bezirksrat Linden-Limmer in Hannover. Der parteilose und von Bündnis 90 /Die Grünen aufgestellte Kandidat für das Amt des Bezirksbürgermeisters, Rainer Grube, wurde mit den Stimmen der Grünen, der Linken und den Einzelvertretern von Piraten und dem Bündnis für soziale Gerechtigkeit gewählt.

Damit ist in der einstigen SPD-Hochburg Linden-Limmer, in dem Stadtteil, wo Kurt Schumacher einst nach 1945 die SPD neu gründete, der Einfluss der Genossen dramatisch zurückgegangen. Damit noch nicht genug. Als stellvertretender Bezirksbürgermeister wurde der Stadtbahnfahrer und langjähriges Mitglied der Partei DIE LINKE, Stefan Müller gewählt. Die Gegenkandidatin der SPD konnte nur 7 der 21 Stimmen für sich beanspruchen.

„In Linden, unserem Stadtbezirk mit fast 50.000 Einwohnern beginnt eine neue Zeitrechnung", so der Fraktionsvorsitzende der LINKEN, Dirk Machentanz. DIE LIKE wird zukünftig mit den Grünen und den beiden Einzelvertretern in wichtigen Fragen zusammenarbeiten. „Dazu gehört unter anderem die Frage der Gentrifizierung, der Erhalt von bezahlbarem Wohnraum und Fragen der Bildung und natürlich die Auseinandersetzung um die Kommunalfinanzen", erklärte Dirk Machentanz.

DIE LINKE geht von einer konstruktiven und freundschaftlichen Zusammenarbeit mit den Grünen und den beiden Einzelvertretern aus. Alle zusammen verfügen gegenüber SPD und CDU eine komfortable Mehrheit von 13 zu 8 Mandaten. „Die Zerrissenheit der SPD zeigt sich darin, dass zumindest ein Mitglied der SPD-Fraktion die beiden Bürgermeister mit gewählt hat.

www.die-linke-linden-limmer.de

Kategorie: Politik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.