Allgemeine Nachrichten
Schreibe einen Kommentar

Polizei findet gestohlene „Rentiere“

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Der ungewöhnliche Diebstahl von drei LED-Rentieren, die als Weihnachtsdekoration eines Seniorenheims in Stöcken dienten, scheint geklärt: Ermittler haben die "Tiere" am Heiligabend in der Wohnung eines 19-Jährigen in Garbsen sichergestellt.

Die drei beleuchteten Dekorations-Paarhufer und ein 25 Meter langer Leuchtschlauch waren vergangenen Dienstagmorgen abmontiert und vom Grundstück des Seniorenheims entwendet worden. Aufmerksame Mitarbeiter des Altenstifts entdeckten die Rentiere jedoch am Morgen des 24.12. in einem Internet-Portal – dort wurden sie zum Verkauf angeboten – und informierten die Polizei. Ermittlungen ergaben, dass ein 19-jähriger Mann aus Garbsen das Inserat aufgegeben hatte. Dieser bekam noch am Heiligabend "Besuch" von den Ermittlern – diese wollten jedoch nicht "Frohe Weihnachten" wünschen, sondern seine Wohnung durchsuchen. Mit Erfolg – im Wohnzimmer entdeckten die Beamten die entwendete Weihnachtsdekoration und stellten sie sicher. Gegen den 19-Jährigen – er ist bislang polizeilich nicht in Erscheinung getreten und bestreitet den Tatvorwurf – ermittelt die Polizei nun wegen Diebstahls. Die Rentiere sollen nun schnellstmöglich dem Seniorenheim zurückgegeben werden, damit sie auch im kommenden Jahr wieder die Adventszeit erhellen können. / ste, hil

Kategorie: Allgemeine Nachrichten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.