Sport
Schreibe einen Kommentar

UBC verpflichtet Nachwuchstalent Dawit Villarzu

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Kurz vor Ablauf der Transferfrist in der 2. Bundesliga ProB (10. Januar) haben die UBC Tigers Hannover, die aktuell auf dem ersten Tabellenplatz stehen, den 20jährigen Dawit Villarzu verpflichtet. Villarzu ist 1,96 Meter groß, auf der Position Small Forward zuhause und besitzt die deutsche Staatsangehörigkeit. In seiner Jugend war er Mitglied der U16-Nationalmannschaft und durchlief das Nachwuchsprogramm von ALBA Berlin. Dort spielte Villarzu u.a. in der Nachwuchs-Basketball-Bundesliga (NBBL) und bei der Erstliga-Reserve ALBA II in der ProB. Zuletzt spielte er bei ISA Schöneberg (2. Regionalliga), wo er 11,8 Punkte im Schnitt erzielte. Mit seiner Verpflichtung ergänzen die Tigers den bestehenden Kader um einen weiteren talentierten, deutschen Spieler. Villarzu wird im Spitzenspiel beim Tabellenzweiten Vechta am Samstagabend bereits spielberechtigt sein. Somit reist der UBC voraussichtlich mit einem kompletten Kader von 12 Spielern nach Vechta.

„Wir wollten einen weiteren deutschen Spieler im Team haben und fanden die Idee gut ein neues Talent einzubringen und weiterzuentwickeln. Dawit hat eine große Leidenschaft für Basketball, einen soliden Charakter und gutes Spielverständnis. Wir glauben, dass er sich mit entsprechender Zeit und Arbeit zu einem starken Spieler weiterentwickeln kann, der unserem Verein auf längere Zeit erhalten bleibt", so Headcoach Michael Mai über seinen neuen Schützling.

Die Idee einen weiteren deutschen Spieler zu holen ergab sich vor dem Hintergrund, dass die Tigers in der laufenden Saison öfters auf die Nachwuchsspieler vom TK Hannover verzichten mussten, die parallel bei ihrem Stammverein in der 2. Regionalliga antreten. UBC und TKH bemühten sich gemeinsam um Spielverlegungen des Regionalligateams, leider nicht immer mit Erfolg. Da in der ProB mindestens drei deutsche Spieler permanent auf dem Spielfeld stehen müssen und man z.B. bei fehlenden TKH-Spielern und Verletzungen / Foultrouble deutscher Akteure in Bedrängnis geraten könnte diese Vorgabe einzuhalten, haben die Tigers sich entsprechend verstärkt.

Weitere Infos unter www.ubctigers.de

 

Kategorie: Sport

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.