Veranstaltungen
Schreibe einen Kommentar

Neunter „Jour de France“ am 20. und 21. Januar

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Rund um Frankreich dreht sich alles, wenn die Landeshauptstadt Hannover im Rahmen der Reihe "Europa in Hannover" am 20. und 21. Januar 2012 (Freitag und Sonnabend) zum neunten "Jour de France" einlädt – in Zusammenarbeit mit Antenne Métropole und der Deutsch-Französischen Gesellschaft Hannover e. V., Le Carrefour e.V sowie weiteren Partnern.

Am Freitag (20. Januar) ist ab 16 Uhr der Mosaiksaal des Rathauses, Trammplatz 2,  Treffpunkt für Begegnungen und Gespräche. Bürgermeisterin Regine Kramarek eröffnet den "Jour de France" um 17 Uhr, es folgt Eckhard Forst, Honorarkonsul der Republik Frankreich in Hannover, mit einem Grußwort. Im Anschluss sind Filmsequenzen in deutscher Sprache mit anschließender Diskussion zu sehen. Claire Doutriaux, die Erfinderin der Sendung "Karambolage" und Leiterin des "Atelier de Recherche" beim TV-Sender ARTE France spricht über ihre Sendereihe.  

Die Veranstaltung ist bereits ausgebucht. Eine Teilnahme ist lediglich noch "auf gut Glück" möglich, sofern nicht alle reservierten Plätze belegt werden.

Am 21. Januar (Sonnabend) geht es von 10:30 bis 13:30 Uhr in der Grundschule Suthwiesenstraße um französisch-deutsche Lebenswelten von klein auf. Unter dem Titel "De la crèche à l'ABiBac" hält Loïc Saunders, Sprachreferent des Institut Français für Bremen und Niedersachsen, die Eröffnungsrede. Die "Kleinen Gallier", die Grundschule Suthwiesenstraße und die Französischklassen des Gymnasiums Käthe-Kollwitz-Schule laden ein zu gemeinsamen Aktivitäten: Singen, Theater, französische Kinderbücher sowie Spiele mit France Mobil stehen auf dem Programm. Für diese Veranstaltung ist keine Anmeldung erforderlich.

Am Abend zieht der "Jour de France" ab 19 Uhr in das Restaurant La Provence zur "Soirée en bleu-blanc-rouge". Alle Gäste kommen in die Farben der französischen Flagge gekleidet oder mit entsprechenden Accessoires ausgestattet zu einem warmen Buffet mit französischer Bio-Küche. DJ Thomas Bohnet (Le Tour) legt auf bis in die Nacht. Die Soirée ist bereits ausgebucht, eine Anmeldung ist nicht mehr möglich. Wer nur zur Party kommen möchte, hat ab 21 Uhr freien Eintritt.

In der Reihe "Europa in Hannover" stellt die Landeshauptstadt Hannover die hier lebenden EinwohnerInnen aus jeweils einem anderen Staat in den Mittelpunkt. Wir reden über Kultur und Lebensart, sprechen über unterschiedliche Sichtweisen und suchen nach dem gemeinsamen Nenner. Ganz im Sinne von Jean Monnet: "Wir einigen keine Staaten, wir verbinden Menschen". Oder Französisch: "Nous ne coalisons pas des États, nous unissons des hommes".

Kategorie: Veranstaltungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.