Bio & Fair
Schreibe einen Kommentar

„Qualitätszirkel Solarwärme“: Neues Programm

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.
Installation einer Solarwärmeanlage (Quelle: proKlima - Der enercity-Fonds)

Installation einer Solarwärmeanlage
(Foto: proKlima – Der enercity-Fonds)

proKlima-Fortbildungsreihe für das Fachhandwerk mit zehn Veranstaltungen im Februar und März

Am 10. Februar 2012 startet der enercity-Fonds proKlima ein neues Veranstaltungsprogramm rund um das Thema Solarwärme. Je nach Termin werden unterschiedliche Themen behandelt. Zum Beispiel die Finanzierung von Solarwärmeanlagen: Hier gibt es unterschiedliche Fördermöglichkeiten von der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW), dem BAFA oder proKlima. Angeboten werden auch Veranstaltungen zu Wärmespeichern. Hierbei steht die Minimierung der Wärmeverluste auf der Tagesordnung. Durch eine Optimierung der damit verbundenen Rohrleitungsanschlüsse lässt sich über die Nutzungsdauer eines Wärmespeichers sehr viel Energie einsparen.

Der Qualitätszirkel gibt Impulse zur Vermarktung von Solarwärmeanlagen. "Unsere Fortbildungen sollen dazu beitragen, dass Hausbesitzer von den geschulten Fachleuten eine gute Beratung und fachlich optimal installierte Solaranlagen erhalten", sagt Dirk Hufnagel, Programmleiter Solarenergie und Schulen bei proKlima. "Außerdem verbessern die teilnehmenden Handwerker durch das frisch erworbene Know-how ihre Absatzchancen", fügt Hufnagel hinzu.

Die Themen und Termine der Veranstaltungen stehen auf www.proKlima-hannover.de bereit. Auch das Anmeldeformular ist dort abrufbar. Die Kosten betragen je nach Veranstaltung 30 bis 90 Euro pro Person. Telefonische Auskünfte gibt Beatrix Weinberger von der target GmbH, die proKlima bei der Veranstaltungsorganisation unterstützt, unter (0511) 909688-30.

Kategorie: Bio & Fair

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.