Allgemeine Nachrichten
Schreibe einen Kommentar

Historische Leuchten auf dem Trammplatz strahlen wieder

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Die Restaurierung der vier historischen Kalendaber auf dem Trammplatz ist nach neunmonatiger Arbeit abgeschlossen. Für rund 180.000 Euro wurden die vier steinernen Säulen sowie die an ihnen befestigten 16 Wand- und 4 Standleuchten aus Bronze saniert.

Die Restaurierung war erforderlich, um die elektrische Sicherheit der Leuchten und die Standsicherheit der Säulen wiederherzustellen. Umfassende Arbeiten waren davor zuletzt 1971 durchgeführt worden, als die ursprünglich mit Gas betriebenen Leuchten auf elektrischen Betrieb umgestellt wurden.

Die an den Leuchten befindlichen Eisenteile wie Zuleitungen, Flansche oder Muttern waren zum Teil völlig korrodiert und mussten ersetzt werden. Weitere Korrosionsschäden an den Oberflächen der Bronzeobjekte wurden behoben, dicken Krusten aus Ruß, Staub und sonstigen Niederschlägen entfernt. Teilweise fehlten historische Einzelteile, die nachgebildet werden mussten. Ein Steinmetzbetrieb hat die offenen Fugen und Risse an den Säulen beseitigt. Die Sanierung fand in Abstimmung mit dem Denkmalschutz statt.

 

Kategorie: Allgemeine Nachrichten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.