Familien
Schreibe einen Kommentar

Flucht in die Zukunft – Ludwig-Windthorst-Schule plant Musical für Anfang Mai

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Hannover … an  einem  anderen Ort …zu einer anderen Zeit: Wir befinden uns im Mittelalter und damit in der Vergangenheit… Was erleben die Besucher des Musicals  "Flucht in die Zukunft", das vom 7. – 11. Mai an der Ludwig-Windthorst-Schule aufgeführt wird?

Die Pest wütet gnadenlos. Der Arzt Hieronymus mit seinem  Sohn Leonardo erkennt die Aussichtslosigkeit der Medizin im Kampf gegen die Pest. Deshalb versucht er es mit alten heidnischen Methoden. Durch diese Versuche wird er als Ketzer und Verursacher der Pest verurteilt und muss fliehen. Vater und Sohn verstecken sich in einer kleinen Hütte im Wald. Nach kurzer Zeit werden sie aber von ihren Verfolgern gefunden und sollen nun zur öffentlichen Hinrichtung auf dem Markplatz gebracht werden.

In letzter Sekunde schafft es der Sohn Leonardo jedoch mit Hilfe eines mystischen Amuletts, sich aus dieser Bedrängnis zu befreien. Er wird in unsere heutige Zeit gebeamt. Nur langsam gelingt es ihm, in der neuen Welt Fuß zu fassen, mit der Zeit aber findet er dort Freunde. Leonardo erfährt eine Welt voller Intrigen und Mobbing in der Szene seiner Altersgenossen und schafft es, seinen neuen Freunden Mut und Sicherheit zu geben, sich gegen die Unterdrückung, Intoleranz und Demütigungen aufzulehnen und diese letztlich zu besiegen, um in Freiheit leben zu können. Schließlich unterstützen Leonardos Freunde  ihn bei der Rückkehr in seine alte Welt.
Wird er seinen Vater retten können?

Wie es ausgeht, wird hier natürlich nicht verraten. Verraten wird aber, dass viele Personen beteiligt sind als Musiker, Techniker, Schauspieler, Kulissenbauer, Veranstaltungsmanager, Sanitäter …mit  tollen Effekten, genialen Schauspielern, mitreißender Musik…vormerken!

Weitere Informationen auch unter www.ludwig-windthorst-schule.de

Kategorie: Familien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.