Kunst & Kultur
Schreibe einen Kommentar

Die Heimatfilmrolle „Wo dein Herz wohnt“ on Tour

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.
Heimatfilmrolle on Tour

Am 10.3.2012 ab 12 Uhr in den Hochhaus-Lichtspielen – zu Gast: Filmregisseurin Franziska Stünkel

Die besten Schüler-Kurzfilme zum Thema Heimat aus Niedersachsen!

Mit dabei: fünf Filme aus Hannover und der Region.

  • Im Gewinner- Film „Plan 5083" entwerfen Wolfsburger Schüler gleich mehrere Visionen von Heimat. (youtube.com)
  • „Linden geht durch den Magen" ist eine Liebeserklärung an den hannoverschen Stadtteil – dafür gab´s den dritten Preis. (youtube.com)
  • In: „Die Synagoge" erzählen jüdische Jugendliche, was für sie Heimat bedeutet.(youtube.com)
  • Im Garbsener Kurzfilm „Rohdiamant" zeigen Jugendliche, was ihren Stadtteil „Auf der Horst" lebens- und liebenswert macht. (youtube.com)
  • Das Märchen „Der verwunschene Apfel" spielt in der Hannover Innenstadt und erzählt die Geschichte einer hannoverschen Prinzessin aus dem 18. Jahrhundert, die es ins 21. Jahrhundert verschlagen hat. (youtube.com)

Unter den insgesamt zwölf Filmen finden sich außerdem Märchen, Reportagen, Trickfilme und Komödien.

Zu Gast bei der Heimatfilmrolle ist die hannoversche Filmregisseurin Franziska Stünkel. Sie wird über ihr Heimatfilmprojekt: „Der Tag der Norddeutschen" berichten.

Veranstalter des Heimatfilmwettbewerbs waren der Verein Blickwechsel und das Königsworth Medienbüro Hannover. Gefördert wurde das Projekt von der Klosterkammer Hannover.

www.heimatfilmwettbewerb.de

Kategorie: Kunst & Kultur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.