Veranstaltungen
Schreibe einen Kommentar

Ausstellung „Rosenstraße 76 – Häusliche Gewalt überwinden“

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Die Gewalt in der Familie ist auch in Deutschland eine der stärksten Bedrohungen des gesellschaftlichen Zusammenhalts. Mit der interaktiven Ausstellung "Rosenstraße 76" möchte die gemeinsame Projektgruppe des Frauenwerks, der Männerarbeit und der Friedensarbeit des Hauses kirchlicher Dienste über dieses Thema informieren.

Vom 29. Februar bis 18. März 2012 können BesucherInnen im Kultur- und Kommunikationszentrum Pavillon am Raschplatz hinter die "Fassade" schauen und sich ein Bild von den unterschiedlichen Formen häuslicher Gewalt machen: In Form einer ganz normalen Wohnung steht die Ausstellung exemplarisch für Räume, in denen die Gewalt zu Hause ist und Menschen psychisch und sexuell erniedrigt, geschlagen, vergewaltigt und manchmal auch getötet werden.

KooperationspartnerInnen aus Kirche, Schule, Politik und Gesellschaft begleiten die Ausstellung mit flankierenden Angeboten. Beratungen für Betroffene, Diskussionen, Informationsveranstaltungen, Vorträgen, Workshops, Gottesdienste und Unterrichts-einheiten zeigen die unterschiedlichen Facetten der Gewalt und geben Hilfe zu deren Überwindung. Wenn nicht anders angekündigt, dann finden die Veranstaltungen ebenfalls im Kultur- und Kommunikationszentrum Pavillon, Lister Meile 4, 30165 Hannover, Tel.: 0511/ 235555-0, statt.

Weitere Informationen zur Ausstellung und zum Veranstaltungsort erhalten Sie unter www.rosenstrasse76-hannover.de und www.pavillon-hannover.de.

Kategorie: Veranstaltungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.