Kunst & Kultur
Schreibe einen Kommentar

RHAPSODY IN BLUE

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.
Rhapsody in Blue

Rhapsody in Blue

Drei Choreografien aus Frankreich, Italien und Deutschland

18. – 22. April 2012 jeweils um 20:00 Uhr

George Gershwin repräsentierte den „Schmelztiegel“ Amerika wie kein anderer Komponist, indem er den Jazz und Blues der schwarzen Minderheit mit lateinamerikanischen Stilen und mit den melodischen Formen der Klassik verband. Seine 1924 in New York uraufgeführte „Rhapsody in Blue“ machte ihn weltberühmt. – Auf Einladung der Compagnie Fredeweß stellen sich drei europäische Choreografen den mitreißenden Rhythmen und der geballten Emotionalität dieses musikalischen Feuerwerks und erzeugen höchst unterschiedliche Aggregatzustände des Körpers und der Seele.

Musik: George Gershwin
Choreografie: Marcella Fanzaga (Milano/I), Keren’Or Pezard/Maaikor (Paris/F)
und Hans Fredeweß/Compagnie Fredeweß (Hannover/D)
Tanz: Hanna Blisnjuk, Natascha Hahn, Marcella Fanzaga, Anastasia Kostner, Manuela Passerini, Ina Sladic 

Ort: Tanzhaus im AhrbergViertel Ilse-ter-Meer-Weg 7 30449 Hannover
Reservierung: Telefon 0511 45 00 10 82 info@compagnie-fredewess.de
Vorverkauf: www.vvk-kuenstlerhaus.de/freietheaterhannover

RHAPSODY IN BLUE wird gefördert von
Kulturbüro der Landeshauptstadt Hannover, Land Niedersachsen, Region Hannover, wilkhahn

www.compagnie-fredewess.de

Kategorie: Kunst & Kultur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.