Verkehrsinformationen
Schreibe einen Kommentar

Schienenersatzverkehr zu Ostern: Busse ersetzen Stadtbahnen in der Innenstadt

Für mehr Komfort erneuert die üstra im Tunnelbereich der U-Bahn-Station Hauptbahnhof von Ostersamstag, 7. April 2012, circa 19 Uhr, bis Ostermontag, 9. April 2012, Betriebsschluss, mehrere abgefahrene Gleise. Die Gleisbauarbeiten führt die üstra im Auftrag der Infrastrukturgesellschaft Region Hannover durch. Neben der U-Bahn-Station Hauptbahnhof müssen dann auch bestimmte Streckenabschnitte des Schienennetzes vollständig gesperrt werden. Betroffen sind die Stadtbahnlinien 1, 2 und 8 sowie 3, 7 und 9. Die Stadtbahnlinie 17 entfällt während der gesamten Baumaßnahme.

Im Schienenersatzverkehr (SEV) fahren anstelle der Stadtbahnen auf den Linien 1 und 2 Busse zwischen den Haltestellen Niedersachsenring und Steintor. Die Stadtbahnlinien 1 und 2 aus Richtung Laatzen, Rethen und Sarstedt werden am Osterwochenende zum Steintor umgeleitet und enden am Königsworther Platz.

Zwischen den Haltestellen Allerweg und Lortzingstraße der Stadtbahnlinien 3 und 7 fahren ebenfalls Ersatzbusse. Die Linie 9 fährt ab Empelde über die Oberflächenstrecke bis zum Aegidientorplatz.

Für die Fahrgäste der üstra bedeutet der SEV, dass sich die Reisezeit um etwa 15 Minuten verlängern kann. Außerdem bittet die üstra darum, während der Bau-maßnahme auf die Mitnahme von Fahrrädern zu verzichten. In den Bussen des SEV ist die Fahrradmitnahme nicht gestattet.

Ausführliche Informationen inklusive Sonder-Liniennetzplan zum Schienenersatzverkehr stellt die üstra ab heute auf ihrer Unternehmenswebseite www.uestra.de bereit. Für mobilitätseingeschränkte Fahrgäste gibt es dort gesonderte Informationen über Ersatzrouten, die von ihnen genutzt werden können. An den Ostertagen helfen zusätzliche Servicemitarbeiter der üstra direkt vor Ort gern weiter.

Hintergrund der Bauarbeiten: Aus Sicherheitsgründen müssen Gleise in bestimmten Intervallen ausgetauscht werden. Um diese Arbeiten, die rund 55 Stunden dauern, an zwei aufeinanderfolgenden Tagen im Tunnel durchführen zu können, müssen die Stadtbahnen wegen der begrenzten Fahrkapazität im 15-Minuten-Takt fahren. Nur im Sonntagsverkehr fährt die üstra diesen Takt, so dass die Wahl in Abstimmung mit der Landeshauptstadt Hannover auf die Ostertage fiel.

Gleichzeitig wird die Sperrpause genutzt, um in der U-Bahn-Station Markthalle/Landtag wichtige Arbeiten durchzuführen, die für die Ausrüstung der Station mit Personenaufzügen notwendig sind.

 

Kategorie: Verkehrsinformationen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.