Kunst & Kultur
Schreibe einen Kommentar

KUBUS zeigt „JuliaEvelynSatomiLaura“

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.
Kubus

Kubus

Die jungen Münsteraner Künstlerinnen Julia Arztmann, Evelyn Ebert, Satomi Edo und Laura Schimmel präsentieren vom 6. Mai bis zum 10. Juni Einzel- und Gemeinschaftsarbeiten der letzten Jahre unter dem Titel "JuliaEvelynSatomiLaura" in der Städtischen Galerie Kubus Hannover.

Sie gewähren anhand von Fotos, Zeichnungen, Bildern, Videos, Skulpturen und Modellen in einer raumgreifenden Regal-Installation Einblicke in ihr Künstlerdasein. Es werden vor allem künstlerische Schaffensprozesse und Inspirationsquellen vom Kinderbuch über den Campingtrip bis hin zu Materialsammlung aufgezeigt.

Darüber hinaus ermöglicht eine Soundinstallation den BesucherInnen sämtliche Kommunikationsprozesse, wie beispielsweise ernste, aber auch humorvolle Gespräche an verschiedensten Orten sowie Telefonate, aus denen sich das Ausstellungskonzept entwickelt hat, nachzuvollziehen. Kleine Skizzenbücher, in denen die Künstlerinnen erste Ideen ausgetauscht haben, dokumentieren diesen Entwicklungsprozess ebenso.

Die Arbeiten fokussieren die Symbiose von Privat- und Künstlerleben, einige Werke greifen dabei verstärkt die derzeitige Bedeutsamkeit und fast schon Zwanghaftigkeit auf, das scheinbare Selbst im Internet und in sozialen Netzwerken zu präsentieren. Ein Zwang und Egozentrismus aus dem neue Ästhetiken hervorgehen können.

Julia Arztmann, Evelyn Ebert, Satomi Edo und Laura Schimmel arbeiten seit einigen Jahren an gemeinsamen Projekten und Ausstellungen. Trotz ihrer unterschiedlichen Arbeitsansätze und Arbeitsweisen lassen sich ihre Werke miteinander verknüpfen, denn sie überschneiden sich in vielen Bereichen und ergänzen sich auf Grund ihrer Verschiedenheit zu einem großen Ganzen.

Die Ausstellung wird am Sonntag, 6. Mai, um 17 Uhr, KUBUS, Theodor-Lessing-Platz, eröffnet.

Die Künstlerinnen sind anwesend. Zur Finissage am 10. Juni um 15 Uhr findet ein Künstlerinnengespräch statt. 

Zu den Künstlerinnen:

Evelyn Ebert, lebt und arbeitet in Stuttgart und Berlin, geboren 1979 in Essen, Mitglied Deutscher Künstlerbund e.V.:

2000 – 2009 Studium der Freien Kunst an der Kunstakademie Münster, Klasse Maik und Dirk Löbbert
2001 – 2011 Magistra Artium an der WWU Münster, HF: Ethnologie
2003 – 2004 Emily Carr Institute for Art, Design and Media, Vancouver, Kanada; International Student Scholarship
2005 – 2006 Ecole d'Art d'Avignon, Frankreich; Erasmus Stipendium
2007 Ernennung zur Meisterschülerin

Julia Arztmann, lebt und arbeitet in Münster, geboren 1983 in Göttingen:

2002 – 2010 Studium der Freien Kunst an der Kunstakademie Münster, Klasse Maik und Dirk Löbbert
2007 Ernennung zur Meisterschülerin
2008 Erasmus-Stipendium in der Klasse Manfred Pernice, Akademie der bildenden Künste, Wien
2010 Arbeitsstipendium Schloss Plüschow

Satomi Edo, lebt und arbeitet in Münster, geboren 1970 in Kyoto, Japan:

1991 – 1995 Studium der Bildhauerei an der Kunsthochschule in Kyoto, Japan
Seit 2004 Studium der Freien Kunst an der Kunstakademie Münster bei Prof. Maik und Dirk Löbbert
2010 Ernennung zur Meisterschülerin
2011  Atelierstipendium Schulstraße 43 der Kunstakademie Münster, DAAD-Studienabschlussstipendium

Laura Schimmel, lebt und arbeitet in Münster, geboren 1985 in Düsseldorf

Seit 2007 Studium der Freien Kunst an der Kunstakademie Münster, Klasse Maik und Dirk Löbbert
2010 Bachelor of Arts Germanistik an der WWU Münster
2011 Ernennung zur Meisterschülerin

Kategorie: Kunst & Kultur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.