Veranstaltungen
Schreibe einen Kommentar

Haus der Jugend: Zehntes Hip Hop Pfingstcamp

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Oldschool meets Newschool: Internationale Crews zu Gast in Hannover / Tanz-Workshops

Vor zehn Jahren startete das Hip Hop Pfingstcamp als kleine Jam. Heute ist die Veranstaltung nicht mehr aus der deutschen Hip-Hop-Szene wegzudenken. Die Hip Hop Community Hannover e.V. in Kooperation mit der Landeshauptstadt Hannover, Fachbereich Jugend und Familie, Haus der Jugend, Jugendschutz und Jugendzentrum Döhren organisieren das Spitzenevent. Namhafte Tänzer und Crews sind wieder zu Gast in der niedersächsischen Landeshauptstadt. Das Haus der Jugend in Hannover wird vom 26. bis 28. Mai zum internationalen Austragungsort in Sachen Street Dance. In zahlreichen Battles treten Tänzer aus den Disziplinen Hip-Hop-Newstyle und Breakdance gegeneinander an. Das Highlight ist wie jedes Jahr das International B-Boying Crew Battle.

Die jüngsten Teilnehmer sind noch nicht mal zehn Jahre alt, die Ältesten weit über 30. Sie kommen aus Deutschland, Frankreich, Holland, Marokko und aus den USA – das 10. Hip Hop Pfingstcamp der Hip Hop Community Hannover e.V. (http://www.facebook.com/hiphopcommunity) in Zusammenarbeit mit der Stadt Hannover Bereich Kinder- und Jugendarbeit, Haus der Jugend und dem Jugendzentrum Döhren und dem Jugendschutz sowie unterstützt durch zahlreiche städtische und nationale Sponsoren ist eines der wichtigsten Non-Profit-Tanz-Events für Kinder, Jugendliche und (junge) Erwachsene in Deutschland. In diesem Jahr auch dabei: 18 Jugendliche des Jugendaustausch-Projektes des MJC Rouens mit der Stadt Hannover.

Open Circles und energiegeladene Battles

Während am Pfingstcamp-Samstag der traditionelle Jam-Charakter mit Open-Circle-Battles mit dem Juniorbattle 5 vs 5 (City vs City) bis 15 Jahre wieder auflebt, geht es am Pfingstsonntag richtig zur Sache: Seit Monaten bereiten sich nationale und internationale Tänzer auf die diesjährigen Pfingstbattles vor. Klassischer Breakdance oder moderner Hip-Hip-Newstyle – die Voranmeldungen versprechen atemberaubende Battles mit internationaler Klasse.

Neben den B-Boys kommen die Breakdance-Powermover, genauso wie Newstyler auf ihre Kosten. Im spannenden „Bonnie & Clyde"-Battle, treten dann sogar gemischte männlich-weibliche Paare gegeneinander an. Bekannte Größen der Tanzszene haben sich als Juroren angekündigt. Swift Rock, die B-Boy-Legende aus Kiel, Astro, der Ausnahme Powermover der erfolgreichen Crew La Halla King Zoo, die zurzeit Erfolge bei „Arabs got Talent" feiert, und der international erfolgreiche B-Boy Big Toni der Funkfellaz werden die Tänzer im B-Boying bewerten. Die Newstyler können sich auf Serdar von Lunatix aus Berlin, Manu, weltbekannter Tänzer und Choreograf für Hip Hop und Krystoff Zami freuen. Den Gewinnern winken Geld- und Sachpreise der Sponsoren.

Durch das Programm führen wie immer MC Trix (Battle of the Year/BLAZE) und Rap-T (BeActive).

International B-Boying Crew Battle

Ein besonderes Highlight ist das jährliche 5 vs. 5 International B-Boying Crew Battle. Die besten deutschen Crews stellen sich den internationalen Gruppen. Angemeldet haben sich bereits: TNT Cru (Oberhausen), Lost Kidz (Minden, Hameln), Outta Control Crew (Singen), Deine Lieblings Breaker (Hamburg, Potsdam), K.O. Tixx (Bremen), Big Bang (Hannover, Paderborn), Floor Burnin (Weert/Holland), T.L.M.D (Rouen/Frankreich) und Ghost Rockz (Schweiz). Die beste Crew erhält neben Sachpreisen ein Preisgeld in Höhe von 500 €.

Graffti-Arts am Raschplatz

In Kooperation mit dem Jugendschutz erwartet nationale und internationale Sprayer in diesem Jahr eine besondere Herausforderung. Erstmalig findet eine große Graffiti-Aktion am ZOB in Hannover statt. Mit Entwürfen zum Thema „Oldschool meets Newschool" konnten sich die KünsterInnen beim Jugendschutz anmelden.

Dance-Workshops internationaler Größen für Anfänger und Fortgeschrittene

Auch in diesem Jahr kann sich die Streetdance-Szene auf Workshops der Spitzenklasse freuen: Am Pfingstsamstag verrät der amerikanische Workshopleiter Dblak die heißesten Moves in Sachen Commercial Dance. Er arbeitete bereits für Pop-Größen wie Aaron Carter, US5, Natural sowie choreografierte Shows für Disney World und Sea World in Florida. Zurzeit arbeitet er als Choreograf für die neue Show on Tour Terenzi Horror Nights in Hannover. Manu, weltbekannter Tänzer und Choreograf für Hip Hop, der bereits für die erfolgreiche Streetdance Show Blaze und Nike und MTV arbeitete, zeigt die neuesten Steps in Sachen Hip Hop Newstyle.

Am Pfingstsonntag bieten Nico Roc (Masterplan Crew) und Astro the Robot (LaHalla King Zoo/Marokko) B-Boy Workshops für Anfänger und Fortgeschrittene an. In Sachen Hip Hop Newstyle heizt Serdar (Lunatix, Berlin) seinen Workshopteilnehmern ein und Manu unterrichtet den neuesten House Dance aus Frankreich.

Workshopzeiten

Samstag, 26.05.
15.00 – 16.30 Uhr Hip Hop Commercial Dance – Dblak (USA/ Terenzi Horror Nights) 
17.00 – 18.30 Uhr Hip Hop Newstyle – Manu (Paris, Frankreich)

Sonntag, 27.05.
11.00 – 12.30 Uhr B-Boy Workshop mit NicoRoc (Osnabrück)
13.00 – 14.30 Uhr Hip Hop Newstyle – Serdar (Lunatix,Berlin)
16.00 – 17.30 Uhr B-Boying Masterclass – Astro The Robot (LaHalla King Zoo/Marokko)
17.45 – 19.15 Uhr House Dance – Manu (Paris, France)

Jeder Workshop nur 8 Euro

Anmeldungen bei Mehmet Asci (Die Workshop-Plätze sind begrenzt)

E-Mail: mehmet.asci@hannover-stadt.de

Facebook : http://www.facebook.com/mem.asci

Kategorie: Veranstaltungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.