Veranstaltungen
Schreibe einen Kommentar

More Fire-Festival 2012

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.
Camo & Krooked

Camo & Krooked

Mighty Crown

Mighty Crown

Turbulence

Turbulence

Symbiz Sound

Symbiz Sound

Drum'n'Bass, Reggae, Dubstep und Dancehall auf dem ganzen Faust-Gelände. Mit Turbulence (Kingston), Mighty Crown (Yokohama), Camo & Krooked (Wien), Benny Page (London), Symbiz Sound feat. MC Zhi (Berlin), iLLbiLLy HiTec feat. Longfingah (Berlin), Ly.da Buddah (Braunschweig), Rocket (Hannover), Escalade (Hannover), MC Zhi (Berlin), MC Benski (Hannover), Silly Walks (Hamburg), 4tp Sound (Hannover), Squal Unit (Bielefeld), Motagen (Braunschweig), Daddy Bantam Sound (Berlin) und Longfingah (Berlin)

Termin: 23.06.2012
Einlass / Beginn: 16:00 Uhr / 17:00 Uhr
Eintritt: VVK: 17,- Euro / AK: 20,- Euro
Ort: FAUST 60er-Jahre Halle / Mephisto, Zur Bettfedernfabrik , 30451 Hannover

More Fire – was vor zwölf Jahren als kleines Urban-Mash-Up-Festival in Hannover begann, ist heute eine feste Institution in ganz Norddeutschland: zwölf Jahre internationale Club-Musik, zwölf Jahre gemeinsam feiern, tanzen und mitsingen, zwölf Jahre diskutieren, sich kennenlernen, fachsimpeln und lieben. Zwölf Jahre friedliches Zusammensein, egal welcher Herkunft, welcher Religion, sexueller Neigung, Hautfarbe oder Alters. Zwölf Jahre musikalische Grenzen verschwimmen lassen und Neues erleben. Das ist More Fire!

Im zwölften Jahr zieht das More Fire-Festival erstmals in das Kulturzentrum Faust im Herzen des Szene-Bezirks Linden. Obwohl direkt im Stadtviertel gelegen, sorgen große Wiesen und die unmittelbare Nähe zum Fluss für eine optimale Sommer-Location. Auf zwei Indoor-Bühnen wird eine abwechslungsreiche Mischung aus internationalen DJs, Soundsystems und Live-Acts die Faust zum Brennen bringen – eben ganz in More Fire-Manier. Der Hof hingegen wird zum Outdoor-Bereich: Marktstände mit internationalem Essen, dazu die amtliche More Fire-Dekoration sowie Musik und Merchandise sorgen für die richtige Festival-Atmosphäre. Im dazugehörigen Biergarten Gretchen wird zeitgleich die Fußball-Europameisterschaft übertragen und somit sichergestellt, dass auch die Fußballfreunde am 23. Juni Feuer geben können.

Musikalische Schwerpunkte sind 2012 Drum'n‘Bass, Reggae, Dubstep und Dancehall. Der ausgewogene Mix kann sich wirklich sehen lassen, hier die Highlights aus dem Lineup:

Camo & Krooked aus Wien sind die Durchstarter überhaupt, ihre Produktionen sind schon jetzt Meilensteine der Drum&Bass Geschichte und ihre Sets sowieso.

www.camoandkrooked.com

Mighty Crown aus dem japanischen Yokohama gewannen bereits die Weltmeisterschaft der Reggae Soundsystems und gehören zur absoluten Speerspitze der internationalen Dancehall-Soundsystem-Szene. In ihrer Heimatstadt sind die Jungs Superstars und füllen ganze Stadien, nebenbei betreiben sie ihre eigene Klamotten- und Sneakers-Marke.

www.mightycrown.com

Benny Page aus London ist der weltweit führende Vertreter des Dubwize-Sounds, bei dem Reggae auf Drum'n‘Bass trifft, und seine Produktionen wie "Turn Down the Lights" sind weit über die Grenzen des Genres bekannt. Page ist ein Hammer-Produzent und ebensoguter DJ, außerdem wurde endlich ein Booking-Traum für uns wahr, denn wir wollten Benny Page schon vor Jahren holen, aber es hat nie geklappt.

www.facebook.com/BennyPageDSB

Turbulence kommt aus Kingston auf Jamaika ist der Prototyp eines SingJays, also eine Mischung aus Singer und DJ (der jamaikanische Rapper) und wurde in einem der ärmsten Stadtteile Kingstons geboren. Seine Texte handeln von Ungerechtigkeit, Armut, Rassismus und seinem tiefen Glauben als Rasta. Musikalisch liegt Turbulence zwischen Roots und Dancehall, und live ist er ein toller Entertainer.

www.facebook.com/Turbulence-Jamaica

Symbiz Sound aus Berlin sind der fetteste Dubstep-Live-Act Deutschlands. Die beiden Brüder zeigen auf selbstgebastelten Geräten ihre Interpretation von Future Dancehall, bis die Halle explodiert. Die Mischung aus Dubstep und Dancehall passt wie die Faust aufs Auge zum Festival.

www.symbiz-sound.de

Silly Walks aus der Hansestadt Hamburg haben die Reggae-Soundsystem-Kultur gepusht wie kaum ein anderes Soundsystem in Deutschland. Gentleman und Patrice wurden erst durch diese Jungs groß. Und auch heute noch versprechen Silly Walks-Produktionen Topqualität. Silly Walks haben ihren neuen Riddim-Sampler im Gepäck, die Voicings stammen unter anderem von Gentleman.

www.sillywalksdisco.com

Illbilly Hitec mit ihrem Hybrid aus Reggae, Drum&Bass, Dubstep und Dub plus dem begnadeten MC Longfingah am Mikrofon sind ein perfektes Bindeglied für unser Festival.

www.illbillyhitec.de

Kategorie: Veranstaltungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.