Familien
Schreibe einen Kommentar

FerienCard Hannover 2012 ab 11. Juni erhältlich

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Am Montag (11. Juni) geht der Sommerferien-Spaß für Kinder und Jugendliche in eine neue Runde: Das dicke, bunte Heft für sechs Wochen Ferienspaß (23. Juli bis 31. August) das diesmal unter dem Motto "Sommer-Freundschaften: verabreden, spielen, lachen – FerienCard gemeinsam machen" steht, wartet auf hannoversche Schulkinder. Die Eintrittskarte in das pralle Programm für sechs- bis 15-jährige ist die FerienCard, die es mit dem Heft bei den Verkaufsstellen (siehe unten) für neun Euro beziehungsweise für Hannover-Aktiv-Pass-InhaberInnen kostenlos gibt.

Für das Ferienprogramm bieten 116 VeranstalterInnen 248 Veranstaltungen an. Da fällt die Wahl nicht leicht:

Angeboten werden beispielsweise ganztägige Sport- und Bewegungsangebote wie Fahrrad-Abenteuertouren durch Hannovers Umgebung, Geocaching in der List oder das Sommerturnier, bei dem an verschieden Stationen Teamgeist gefragt ist. Kreativ ausleben können sich die TeilnehmerInnen in Design-, Werk- und Bastelkursen, die vielfach unter dem Aspekt der Freundschaft stehen. Man kann mit KlassenkameradInnen teilnehmen oder es entstehen ganz neue Bekanntschaften in der Gruppe. In Kursen wie "Ich und Du" – Kreative Freundschafts-Werkstatt, "Fusion" – Willkommen in der Welt der Freundschaft oder "Filzen und Freundschaft teilen" ist dann Teamwork gefragt. Ebenfalls hat man wieder die Möglichkeit, sich auf Zeitreise zu begeben – kleine Abenteurer können sich in hannoverschen Museen und Ausstellungen auf Spurensuche nach Ägypten und ins Mittelalter machen oder unternehmen einen Streifzug durch 100 Jahre Geschichte. Wie bereits im letzten Jahr öffnet die Leibniz Universität ihre Hörsaaltüren und empfängt Fans der Wissenschaft mit Experimenten und Mathematikrätseln, die Lust auf ein wissenswertes Abenteuer haben. Hingegen haben Sportskanonen wieder die Auswahl eines breiten Angebotes an In- und Outdoor-Aktivitäten. Bewährt bleibt der freie Eintritt in viele hannoversche Schwimmbäder. Wem nach so viel Bewegung der Magen knurrt, nimmt gleich noch an einem der zahlreichen Kochkurse teil und kann sich auf "Nudelgerichte aus aller Welt" oder ein selbstgebackenes Brot freuen. Nicht fehlen werden auch in diesem Jahr beliebte Events wie Disco im Haus der Jugend, Aktionen mit der Polizei, Kinovorführungen und Angebote im Bereich Medien und Computer.

Ein neues Highlight bildet die Zusammenarbeit mit der Handwerkskammer: fünf Handwerksbetriebe – eine Bäckerei, eine Drechslerwerkstatt, ein Zimmermannsbetrieb, eine Metall- sowie eine Steinmetzwerkstatt – werden dafür ihre Türen öffnen und den jungen BesucherInnen ihr Können näher bringen.

Fast alles findet mehrfach statt, so dass die Chancen auf die Teilnahme groß sind. Es gibt etliche kostenlose Programmpunkte, für andere wird eine Teilnahmegebühr erhoben.

Die wohnortnahe Ferienbetreuung bietet in verschiedenen Stadtteilen bis zu zwei Wochen ganztägige abwechslungsreiche Aktionen, bei denen man andere Kinder kennenlernen und viel Spaß haben kann.

Das große Abschlussfest ist am letzten Ferientag (Freitag, 31. August), im Haus der Jugend, Maschstraße 22-24.

Die FerienCard 2012 gibt es im Haus der Jugend, im Rathaus, in der Tourist Information, im Üstra Service City Center, in den Freizeitheimen und Kulturtreffs, Stadtbibliotheken, in den städtischen Bädern Lister- und Kleefelder Bad sowie in der Buchhandlung Sternschnuppe.

Die Card ist der Schlüssel zur Programmteilnahme. Sie ist keine Fahrkarte! Dafür gibt es ein spezielles Ferienangebot der Üstra.

Das ganze Programm zum Downloaden steht auch im Internet unter www.feriencard-hannover.de. Dort findet sich das Formular, mit dem man sich für eine der Aktionen schriftlich registrieren lässt, für die eine Anmeldung notwendig ist. Die schriftliche Anmeldung muss bis Sonntag (1. Juli) eingereicht werden. Nach dem 1. Juli werden schriftliche Anmeldungen nicht mehr bearbeitet.

Ab Montag (9. Juli) ist dafür die Telefon-Hotline mit der Nummer 0511/ 168-4 90 52 oder 0511/ 168-4 81 99 für eine telefonische Platzvergabe geschaltet.

Weitere Auskünfte geben Doris Wesche Telefon 0511/168-4 41 29 oder Uschi Grüber Telefon 0511/ 168-4 65 11 vom FerienCard-Team.

Kategorie: Familien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.