Familien
Schreibe einen Kommentar

Sommer-FerienCard 2012: Anrufen, anmelden, Spaß haben

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Wer immer noch nicht weiß, was in den "großen" Ferien in Hannover so alles zu unternehmen ist, sollte das dicke bunte Heft der FerienCard 2012 durchforsten, sich im Internet unter www.feriencard-hannover.de unter dem Punkt "Freie Plätze 2012" schlau machen, und dann die Hotlines beim FerienCard-Büro anrufen.

Bis zum Ende der Ferien sind die Nummern 168 – 4 90 52 und 168 – 4 81 99 montags bis donnerstags von 10 bis 16 Uhr und freitags von 10 bis 13 Uhr geschaltet: Die "Zaubernummern" für die telefonische Vergabe von Plätzen, für die eine Anmeldung nötig ist, und die Nummern, bei denen man sich bei der Auswahl beraten lassen und nach Restplätzen fragen kann – und das alles während der ganzen Ferien.

Ein Anruf lohnt sich immer: Denn auch bei den Klassikern im Programm findet sich, wie auch bei neuen Angeboten, vielleicht noch ein Platz. Man könnte zum Beispiel an einer der Fahrten teilnehmen, sich durch den Flughafen, ein Museum oder das Rathaus führen lassen, herausfinden wie eine Zeitung entsteht, Hip-Hop tanzen, Saxophon spielen lernen oder auf dem Maschsee oder der Ihme mit dem Ruderboot in "See stechen". Aber auch digitale Fotografie, ein Comic-Kurs am PC oder den Memory-Macher auszuprobieren lohnt sich durchaus. Außerdem gibt es rund sechs Wochen lang sehr viele Aktionen, bei denen es ohne Anmeldung heißt: "Vorbeikommen und Freunde treffen" – oder nach dem Motto der Feriencard 2012 "Sommer-Freundschaften: verabreden, spielen, lachen – FerienCard gemeinsam machen".

Für das vollgepackte Ferienprogramm bieten diesmal 116 VeranstalterInnen 248 Veranstaltungen an. Da ist für jeden Geschmack etwas dabei. Das große Abschlussfest wird am letzten Ferientag (Freitag, 31. August), im Haus der Jugend, Maschstraße 22-24, stattfinden.

Der Schlüssel zu dem ganzen Vergnügen ist natürlich die FerienCard selbst, für deren BesitzerInnen der Eintritt in vielen Freibädern vom 23. Juli bis 31. August frei ist.

Zu bekommen ist die Karte weiterhin bei den bekannten Verkaufsstellen für neun Euro beziehungsweise für Hannover-Aktiv-Pass-InhaberInnen kostenlos.

Übrigens: Die FerienCard ist keine Fahrkarte! Dafür gibt es ein spezielles Ferienangebot der üstra.

Kategorie: Familien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.