Sport
Schreibe einen Kommentar

OSV am Platz an der Sonne

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

osv-hannoverAm 5. Spieltag der neuen Saison übernahm der OSV Hannover die Tabellenführung. Mit 3:1 siegte die Mannschaft von Trainer Hilger Wirtz von Elmendorff beim TSV Pattensen und profitierte zusätzlich von den Niederlagen der Konkurrenz.

Vor rund 100 Besuchern auf der schön gelegenen Pattenser Anlage musste der OSV auf insgesamt sieben Spieler wegen Verletzungen, Krankheiten und beruflicher Unabkömmlichkeit verzichten. Dennoch konnte Trainer Wirtz eine schlagkräftige Mannschaft aufbieten. Den besseren Start besaßen allerdings die Gastgeber. Nach einem kapitalen Fehler im Spielaufbau der Bothfelder Verteidigung eroberte der TSV-Angreifer Ragnar Gülzow den Ball, umspielte Schlussmann Oliver Zwillus und schob in der 7. Minute zum 1:0 für die Gastgeber ein. Fast im Gegenzug schlugen die „Rot-Weißen" jedoch zurück. Der überragende Kapitän Yanik Strunkey brachte einen Ball von der linken Seite in die Mitte und Felix Krüger war in Torjägermanier zur Stelle, in dem er den Ball zum 1:1 in der 9. Minute aus kurzer Distanz ins Tor wuchtete. Die Gastgeber brachten immer wieder mal Gefahr vor das OSV-Gehäuse durch Standardsituationen. So schoss der frühere „Rot-Weiße" Ole Teklenburg mit einem Freistoß nach einer guten Viertelstunde ans Außennetz. Auf der Gegenseite rettete Torwart Ferranti nach einer sehenswerten Flanke von Florian Frercks vor dem einschussbereiten Felix Krüger. Neun Minuten vor der Pause drang Yanik Strunkey von der linken Seite in den Strafraum ein und wurde gelegt. Der auch sonst sehr umsichtig agierende Michael Jarzombek verwandelte den Strafstoß flach ins linke Eck zur 2:1-Führung für den OSV. Glück hatten die Osthannoveraner, als nahezu im Gegenzug ein Pattenser Angreifer nach einem Konter das Tor von Oliver Zwillus nur knapp verfehlte.

Zu Beginn der zweiten Spielhälfte zeigte sich die Wirtz-Elf hellwach. Michael Jarzombek spielte unmittelbar nach Wiederanpfiff Felix Krüger frei, der mit einem Linksschuss am gut reagierenden TSV-Schlussmann scheiterte. In der 62. Minute besaßen die Gastgeber ihre einzige gute Torgelegenheit in der zweiten Hälfte, als ein scharf getretener Freistoß aus zentraler Position am Gehäuse von Oliver Zwillus vorbei strich. Danach besaß Hans-Martin Schneider mit zwei Kontern die Chance zu erhöhen, doch seine beiden Linksschüsse aus spitzem Winkel fanden ihr Ziel nicht. Doch Schneider war es dennoch vorbehalten in der 84. Minute für die Entscheidung zu sorgen. Nach einem schönen Durchbruch von Aykutalp Beser auf der rechten Seite und einer scharfen Hereingabe bugsierte Schneider den Ball zum erlösenden 3:1 über die Linie.

Nach diesem verdienten Erfolg war die Tabellenführung der verdiente Lohn für die taktisch reif auftretende Mannschaft des OSV. Am kommenden Sonntag treten die „Rot-Weißen" zu einem weiteren Auswärtsspiel beim TSV Mühlenfeld an. Anpfiff ist um 15 Uhr.

www.osv-hannover.de

Kategorie: Sport

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.